NEWS
11. Januar 2015

Laggner oder Mary Rätselraten um die Wannsee-Terrassen

Die neuen Wannsee-Terrassen werden im April eröffnen – wer ist der Betreiber?

update2: Wannsee-Terrassen eröffnet

update: Caterer Greifenberg übernimmt

Nachdem die Wannsee-Terrassen 2001 in einem Feuer untergingen, blieb es seitdem erstaunlich still um die einstige Ausflugs-Legende. Im April will Investor HGHI (Mall of Berlin) das Haus wieder eröffnen.

Geparkt werden darf nur noch auf dem Gelände des Strandbads Wannsee direkt nebenan. Die Wannsee-Terrassen werden 350 Plätze haben, auf der Sonnenterrasse kommen noch einmal 500 dazu. Von dort gibt es den schönsten Sonnenuntergang der Stadt.

Aus dem Pächter macht HGHI ein Geheimnis – der renommierte Namen soll mehrere bekannte Lokale in der Innenstadt und in der Umgebung von Berlin führen, mehr wird derzeit nicht verraten.

Nun, nach dieser Beschreibung kommt eigentlich nur einer in Betracht: Jo Laggner, der sich gerade von der Gendarmerie getrennt hat und das Lutter & Wegner, das Augustiner und die Fischerhütte am Schlachtensee hält, das Umland wird von ihm mit dem Krongut Bornstedt belegt. Aber aus der Laggner Gruppe ist dazu ein deutliches Nein zu hören.

Bleibt also noch Roland Mary - mit Borchardt, Cafe Grosz und dem Cafe am Neuen See ebenfalls auf der Liste der Interessenten. Nur: Mary hat nichts im Umland und schließt deswegen aus.

Neben den beiden Berliner Platzhirschen gäbe es noch die Thieme-Brüder (Alter Fritz) oder das Team um Weihenstephan als weitere Kandidaten, die mehrere städtische Lokale und ebenfalls welche im Umland betreiben.

Schaun mer mal, wir können nur hoffen, dass es nicht irgendeine beliebige Gastronomie-Kette wird, die einfach nur schnöde, standardisierte Ausflugsgastronomie bietet. Das hätte die Legende nicht verdient.