News
04. Dezember 2008

Lidl gegen Aldi im Internet

Jetzt findet der Discounter-Wettstreit zwischen Lidl und Aldi um Wein-Marktanteile auch im Internet statt

Passend zur Konjunktur-Krise: Die Discounter Lidl und Aldi kämpfen auch im Internet um Marktanteile. Mit seinem neu aufgemachten Online-Shop, der ab 8. Dezember auch Weine enthält, will Lidl die Konkurrenz unter Druck setzen. Im Angebot stehen dort verschiedene hochpreisige Offerten bis 19,99 Euro.

Aldi zählte laut Zahlen des Marktforschungsinstituts Nielsen im Oktober 2008 rund 2,6 Mio. Onlinenutzer. Lidl kam auf 1,9 Mio., Plus auf 1,8 Mio. Nutzer. Die Zuwachsraten sind dabei enorm. Gegenüber Mai 2008 soll laut Nielsen die Nutzerzahl bei Aldi um 30% gestiegen sein. Lidl legte im gleichen Zeitraum um 47% zu, Plus um 41%.

Auch die Drogerieriesen Schlecker (1,5 Mio. Besucher) und Rossmann (705.000 Besucher) kommen mit ihren Online-Shops derzeit auf eine noch größere Besucherzahl als Lebensmittelhändler wie Real, Penny, Rewe oder Norma. Die größte Dynamik beim Erreichen neuer Besucher verzeichnen Schlecker (+83%) und Penny (+76%). (Quelle: Wein + Markt)

Niko meint: Nicht schlecht die Discounter, sie können mit Nikos Weinwelten aber online nicht mithalten. Die Wein und Gourmetwelten verzeichneten von Oktober auf November eine Steigerung der wichtigen Page Impressions von 30.049 auf 59.690. Das sind schlappe und dynamische 50 Prozent Zuwachs und damit steckt Niko Lidl, Aldi und Plus ganz salopp in die Tasche.