Mail aus München
30. September 2018

Marilisa Allegrini bei Senti Vini Das Weingut Poggio al Tesoro

Marilisa Allegrini bei Senti Vini | Das Weingut Poggio al Tesoro

Mail aus München: Den Traum vom Weingut erfüllten sich Marilisa und ihre Brüder Walter und Franco Allegrini im Jahre 2001 jenseits ihrer geliebten Heimat Vapolicella, ihre Wahl fiel auf Bolgheri.

Die Nähe zum Meer, die fortwährende Luftzirkulation durch die Meeresbrise, das vielseitige Terroir und allen voran die Qualität des Lichts, die diese Gegend so einzigartig macht, begeisterte die Geschwister Allegrini und deshalb erwarben sie das Weingut Poggio al Tesoro mit 70 Hektar Rebfläche.

Marilisa Allegrini bei Senti Vini | Das Weingut Poggio al Tesoro

Im geschmackvollen Clubrestaurant der Galopprennbahn in Daglfing - mit Panorama-Blick auf die Rennbahn - lud Marilisa Allegrini gemeinsam mit dem Münchner Weinhandel Senti Vini zu einem toskanischen Abend ein. Voller Leidenschaft erzählte die aparte Wein-Signora aus dem Veneto von ihrem relativ neuen Weingut in der Toskana. "Während im Valpolicella die heimischen Rebsorten unser Portfolio prägen, haben wir von Anfang an in Bolgheri das Augenmerk auf internationale Rebsorten, wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Syrah gelegt. Ich persönlich habe jedoch hier meine große Liebe für den Vermentino entdeckt.

Wohlwissend dass die Rebsorte zu großen Erträgen neigt, haben wir auf Poggio al Tesoro eine fünfzig-prozentige Ertragsreduzierung vorgenommen und siehe da - voila - verkosten Sie diesen frischen, an Frühlingsblumen und saftige Früchte erinnernden Weißwein. Der Vermentino Bolgheri DOC mit den bezeichnenden Namen "Solosole" ist ein wunderbarer Begleiter zu vielen mediterranen Gerichten.

Marilisa Allegrini bei Senti Vini | Das Weingut Poggio al Tesoro

Obwohl natürlich auf Poggio al Tesoro die Rotweine die Hauptrolle spielen, überzeugte ein ausdrucksstarker Roséwein aus Cabernet Sauvignon und Syrah: der ansprechende Cassiopea Pagus Cerbaia 2016 wurde teilweise in Amphoren und in Eichenfässern vergoren und gereift.

Die Rotweine "Mediterra" (Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah) und "Il Seggio Bolgheri DOC" (Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot) sind insbesondere in der Gastronomie sehr geschätzt, da sie dank ihrer seidigen Tannine, der Würzigkeit vereint mit fruchtigen Sauerkirscharomen für die Gäste rasch sehr zugänglich sind und sich mit vielen Gerichten harmonisch vereinen.

Der Sondraia 2014, ein kraftvoller Rotwein mit einer unglaublichen Eleganz und betörenden balsamischen Noten wurde vom Gambero Rosso 2018 mit drei Gläser ausgezeichnet und das bereits auch die Jahrgänge 13, 11 und 10.

Dem leider im Alter von 55 Jahren im Jahre 2003 viel zu früh verstorbenen Bruder Walter widmeten Marilisa und Franco Allegrini einen ganz besonderen Rotwein von Poggio al Tesoro. Walter Allegrini teilte nämlich von Anfang an die Leidenschaft mit Marilisa für Bolgheri und er wäre sicherlich sehr glücklich und stolz, wenn er diesen farbintensiven Rotwein, mit üppigen Aromen von dunklen Früchten, Pfeffer und Eukalyptus noch hätte genießen können. Der "Poggio al Tesoro dedicato a Walter" ist ein 100prozentiger Cabernet Franc, der einerseits kraftvoll und dennoch von einer raffinierten Leichtigkeit geprägt ist.

Eure Monika Kellermann