NEWS
06. April 2008

Massa vor Räikkönen: Trotzdem kein Champagner beim Formel 1 Grand Prix in Bahrain

Massa erstmals vor Räikkönen in dieser Formel 1-Saison. Das wurde in Bahrain natürlich mit Zitronenlimonade oder Rosenwasser statt Champagner Mumm gefeiert

Die Gratulation von Kimi Räikkönen (führt seit heute die Einzelwertung an) in Richtung Felipe Massa war so eiskalt, das in der Wüste der Champagner gefroren wäre, wenn es denn einen gegeben hätte.

Im muslimischen Wüstenstaat gibt es natürlich keinen Alkohol zur offiziellen Sieger-Zeremonie. Die etikettenlosen Großflaschen waren mit Zitronenbrause gefüllt. So werden die beiden Ferrari-Teamkollegen niemals Freunde. Oder war es wenigstens Rosenwasser, dann duften sie den ganzen Abend nach der Dusche auf dem Podest.

BMW ist jetzt Konstrukteurs-Spitzenreiter, Kubica wurde Dritter. Niko tippt auf eine Party mit Erdinger Kristallklar, nicht war, Hendrik Thoma!

Und was ist mit McLaren-Mercedes? Die ziehen ein Gesicht wie Max Mosley, der sich wohl zu hause 2 Flaschen Bombay Saphire gegeben hat.

Grüße, Niko