14. August 2009

Materialkunde in der Küche: Lack

Fronten aus Mattlack, Microlack und Hochglanzlack

Die Front ist das Gesicht Ihrer neuen Einbauküche. Sie gehört zu den Dingen, die mehr über uns verraten. Über unsere Sinnlichkeit, unsere Persönlichkeit, unseren Sinn für Ästhetik und Materialien und unsere Träume.

Mattlack: Ein Trägermaterial, meist MDF, wird mit 2-Komponentenlacken lackiert. Die 2 Komponentenlacke bestehen aus Stammlack und Härter. Durch das Versetzen des Stammlacks erhält die spätere Oberfläche eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit. Markenhersteller arbeiten alle nach diesem Verfahren.

Microlack: Bei 2-Komponenten-Microlacken werden dem Stammlack Microkugeln untergemischt. Dadurch erhält die Oberfläche die typische Mikrokugelstruktur. Die zweite Komponente ist auch hier ein Härter. Die Oberfläche fühlt sich einzigartig an und ist sehr widerstandsfähig.

Hochglanzlacke bestehen aus einem farbigen Stammlack und Härter. Der Hochglanzlack wird in mehreren Schichten lackiert. Nach der Trocknung wird der Lack matt geschliffen, um anschließend auf Hochglanz poliert zu werden. Hochglänzende Fronten zeichnen sich durch sehr gute Reinigungsmöglichkeiten aus, da die Oberfläche komplett geschlossen ist. Anhaftender Schmutz kann so im Gegensatz zu matten Oberflächen ohne große Krafteinwirkung und unter weitgehendem Verzicht auf chemische Mittel leicht und gründlich entfernt werden.

Ihr

Jens Cygon

Zur Kolumne Küchentrends