NEWS
08. Juni 2011

Matjes-Saison in Bremen gestartet

Mit der Ankunft der ersten Fässer aus den Niederlanden hat in Bremen die bundesweite Matjes-Saison begonnen

Fischhändler Hermann Kopp von der Matjesgilde lobte am Mittwoch die diesjährige Qualität. «Der Matjes ist fantastisch», sagte er nach einer Probe. Über die Zukunft der Heringsbestände muss sich nach Kopps Überzeugung niemand Sorgen machen. «Wir haben genug Hering in der Nordsee.» Nach der Veranstaltung in der Hansestadt, in diesem Jahr zum 28. Mal, beginnt eine Reihe von Matjesfesten in Deutschland.

Den Termin für die bundesweite Saisoneröffnung, vor dem kein neuer Matjes ausgeliefert wird, legt die Fischbranche jedes Jahr neu fest. Emden eröffnete bereits die ostfriesische Matjes-Saison am 2. Juni.

Nur die von Mai bis Anfang Juli gefangenen, noch jungfräulichen Heringe werden zu Matjes verarbeitet. Vorher sind sie nach Angaben des Holländischen Fischbüros zu mager, später verbrauchen sie das Fett für die Fortpflanzung. Damit aus einem Hering ein echtes Matjesfilet wird, muss der Fisch durch eigene Enzyme in einem Behälter mit Wasser und Salz reifen.

Holländischer Matjes ist mit dem Siegel des Marine Stewardship Council (MSC) versehen, mit dem bestandsschonende und umweltverträgliche Fischerei garantiert wird. dpa