NEWS
11. März 2010

Melanie Unsleber ist neue Fränkische Weinkönigin

Foto: frankenwein-aktuell

Landwirtstochter und Fußballfan: Melanie Unsleber

Die begehrte goldene Krone der Fränkischen Weinkönigin trägt in den kommenden zwölf Monaten Melanie Unsleber aus Ramsthal (Landkreis Bad Kissingen). Bei der spannenden Wahl in Bad Kissingen konnte sich die 24-Jährige am Donnerstagabend gegen fünf andere Bewerberinnen durchsetzen.

Melanie Unsleber wuchs zwar nicht als Winzertochter auf - der Vater ist Landwirt, die Mutter Versicherungskauffrau. Dennoch kann die junge Frau als amtierende Weinprinzessin ihrer Heimatgemeinde von den Geheimnissen des Weinbaus erzählen. Als jüngstes von drei Kindern studiert Melanie derzeit Betriebswirtschaftslehre. Danach will die junge Frau in der Personalentwicklung eines Unternehmens arbeiten.

Sie wird den fränkischen Wein nun im In- und Ausland repräsentieren. Der jungen Frau stehen stressige Monate bevor - bis zu 350 Termine wird die Studentin wahrnehmen. Die sechs Kandidatinnen hatten bei der Wahl etliche knifflige Fragen einer Jury beantworten müssen, der 120 Vertreter aus Weinbau, Wirtschaft, Politik und Medien angehörten.

«Ihre Majestät» wurde mittlerweile zum 55. Mal gewählt - heuer per Stichwahl. «Es war ein denkbar knappes Ergebnis», sagte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands, Artur Steinmann. Das Spektakel ist in Franken ein wichtiges Ereignis, für das neben Landräten und Bürgermeistern auch Bundes- und Landespolitiker gerne einen freien Tag im Terminkalender finden. dpa

www.frankenwein-aktuell.de