Bars & Drinks
07. Oktober 2018

MIXOLOGY BAR AWARDS 2019 Velvet Berlin

Die Sieger der MIXOLOGY BAR AWARDS 2019 und die Kandidaten der Long List: Bar des Jahres in Deutschland ist Velvet Berlin.

Als «Neue Bar des Jahres» bereits für das kommende Jahr - also 2019 - wurde am Sonntagabend das Stuttgarter «Jigger & Spoon» ausgezeichnet, das vor einem Jahr in einem früheren Banktresor zwei Stockwerke unter der Erde eröffnete. Deutschlands «Bar des Jahres» wurde das «Velvet» in Berlin-Neukölln. Als Schweizer «Bar des Jahres» wurde «Werk 8» in Basel und als Österreichs «Bar des Jahres» erneut die Bar vom Hotel Englhof in Zell am Ziller gekürt.

Insgesamt gab es bei der Kürung in Berlin 17 Kategorien. Eine Bar nahm sogar zwei Preise mit: Die «Provocateur Bar» (Foto) des Provocateur-Hotels in Berlin-Wilmersdorf wurde «Hotelbar des Jahres» und erhielt auch die Auszeichnung fürs «Barteam des Jahres». Nach Berlin gingen auch die Preise für die «Barkarte des Jahres» («Bar am Steinplatz» in Charlottenburg) und den «Mixologen des Jahres» (Oliver Ebert von der Bar «Becketts Kopf» in Prenzlauer Berg). Ebert gewann bereits 2013 in dieser Kategorie.

«Nach einer gewissen Durststrecke hat sich Berlin dieses Jahr mit fünf Awards deutlich zurückgemeldet», sagte Helmut Adam. Er ist der Herausgeber des Magazins «Mixology - Magazin für Barkultur», das den Preis zum zwölften Mal verlieh. Das alle zwei Monate erscheinende Print-Magazin und das Portal «mixology.eu» befassen sich mit flüssigen Trends und Wissenswertem aus der Welt der Tresen.

Auszeichnungen gingen auch nach Bayern: «Newcomer des Jahres» ist Sven Goller von der Bar «Das schwarze Schaf» im oberfränkischen Bamberg, «Gastgeber des Jahres» wurde Kostas Ignatiadis von der bekannten Bar «Schumann's» in München. Der Preis fürs Lebenswerk ging an Fatih Akerdem, der seit 28 Jahren als Barmanager die Bar im «The Westin Grand Frankfurt» leitet.

«Beste Europäische Bar» wurde zum zweiten Mal in Folge die «American Bar» im Savoy-Hotel in London, der seit kurzem der deutsche Barmann Maxim Schulte vorsteht. «Beste Neue Europäische Bar» wurde das «Two Schmucks» in Barcelona. dpa

 

Newcomer des Jahres ist Sven Goller, Das Schwarze Schaf

Stefanie Brach, Christiansen’s, Hamburg

Tobias Lindner, The Old Jacob, Bonn

Dominik Oswald, Hammond Bar, Wien

Georg Häussler, Werk 8, Basel

Sven Goller, Das Schwarze Schaf, Bamberg

Kai Wolschke, Goldfisch Bar, Berlin

Katharina Esser, Parfümerie, Wien

Katalin Bene, Voodoo Reyes, Genf

Arthur Sommerfeld, Hunky Dory, Frankfurt

Nicole Brunner, Golvet, Berlin

Gastgeber des Jahres ist Kostas Ignatiadis aus dem Schumann’s

Bettina Kupsa, The Chug Club, Hamburg

Christian Heiss, Kronenhalle, Zürich

Armin Azadpour, Hunky Dory, Frankfurt

Roberto Pavlovic-Hariwijadi, Roberto American Bar, Wien

Sven Riebel, The Tiny Cup, Frankfurt

Indika Silva, Toddy Tapper, Köln

Mo Kaba, Guts & Glory, Karlsruhe

Boris Gröner, One Trick Pony, Freiburg

Thomas Pflanz, Hildegard Bar, Berlin

Kostas Ignatiadis, Schumann’s, München

Mixologe des Jahres ist Oliver Ebert, Becketts Kopf

René Soffner, The Kinly Bar, Frankfurt

Volker Seibert, Seiberts, Köln

Christian Genteman, Bar am Steinplatz, Berlin

Noureddine Elmoussaoui, Schumann’s & Les Fleurs du Mal, München

Michele Heinrich, The Kinly Bar, Frankfurt

Andreas Schöler, One Trick Pony, Freiburg

Klaus St. Rainer, Goldene Bar & Wabi Sabi Shibui, München

Lukas Motejzik, Zephyr Bar, München

Stephan Hinz, Little Link, Köln

Oliver Ebert, Becketts Kopf, Berlin

Barteam des Jahres ist Provocateur in Berlin

Spirits, Köln

One Trick Pony, Freiburg

Provocateur, Berlin

Kleinod, Wien

Schumann’s, München

Booze Bar, Berlin

Werk 8, Basel

Kronenhalle, Zürich

Old Crow, Zürich

Hammond Bar, Wien

Barkarte des Jahres geht an Bar am Steinplatz

Bar am Steinplatz, Berlin

Provocateur, Berlin

The Sign Lounge, Wien

Zephyr, München

The Chug Club, Hamburg

Shepheard, Köln

Jigger & Spoon, Stuttgart

Little Link, Köln

Matiki, Wien

The Bank im Park Hyatt, Wien

Neue Bar des Jahres ist Jigger & Spoon

Jigger & Spoon, Stuttgart

Stairs Bar, Berlin

Wabi Sabi Shibui, München

Trisoux, München

Hildegard Bar, Berlin

Liquid Diary ehemals Eckstein, Innsbruck

The Birdyard, Wien

Embury Bar, Frankfurt

Voodoo Reyes, Genf

Küche Bar, Berlin

Bar des Jahres in Deutschland ist Velvet Berlin

One Trick Pony, Freiburg

The Kinly Bar, Frankfurt

Spirits, Köln

Seiberts, Köln

Provocateur, Berlin

The Chug Club, Hamburg

Goldene Bar, München

Velvet, Berlin

Imperii, Leipzig

Becketts Kopf, Berlin

Bar des Jahres in Österreich ist Englhof Bar in Zell am Ziller

Kleinod, Wien

Josef Cocktailbar, Wien

The Sign Lounge, Wien

Miranda, Wien

Englhof Bar, Zell am Ziller

Heuer am Karlsplatz, Wien

Little Grain, Salzburg

Hammond Bar, Wien

Frau Dietrich, Linz

Botanical Garden, Wien

Bar des Jahres in der Schweiz ist Werk 8

Angels’ Share, Basel

Old Crow, Zürich

Werk 8, Basel

Kronenhalle, Zürich

Widder Bar, Zürich

Cinchona Bar, Zürich

Little Barrel, Genf

Baltho Küche & Bar, Zürich

4 Tiere Bar, Zürich

Hinz & Kunz, Basel

Hotelbar des Jahres ist Provocateur im Provocateur Hotel

Provocateur, Provocateur Hotel, Berlin

Bar am Steinplatz, Hotel am Steinplatz, Berlin

D-Bar, The Ritz Carlton, Wien

Roomers Bar, Roomers, Baden-Baden

Capella Bar, Breidenbacher Hof, Düsseldorf

Roomers Bar, Roomers, Frankfurt

Bristol Bar, Bristol Hotel, Frankfurt

Baltho Küche & Bar, Hotel Marktgasse, Zürich

Englhof Bar, Hotel Engelhof, Zell am Ziller

Widder Bar, Widder Hotel, Zürich