31. Juli 2010

Muskatnuss immer frisch reiben

Tipps von Sternekoch Ingo Holland zur Muskatnuss

Wahre Muskatnussfans setzen beim Kochen auf die ganze Nuss und nicht auf das schon gemahlene Pulver. «Der Geschmack des gemahlenen Pulvers verflüchtigt sich um ein Vielfaches schneller als bei der ganzen Nuss», erklärt Ingo Holland, Sternekoch und Gewürzmüller in Klingenberg (Bayern).

Denn durch das Mahlen entstehe eine wesentlich größere Oberfläche, auf der die ätherischen Öle verloren gehen. Wird die Nuss dagegen erst kurz vor der Verwendung gerieben, bleiben die Öle erhalten.    

Und wer sich sorgt, dass die Nuss schon zulange in der Küchenschublade liegt, kann beruhigt sein: Solange das Gewürz appetitlich duftet, kann man es verwenden, sagt Holland. «Es heißt ja auf der Packung auch 'mindestens haltbar bis' und nicht 'haltbar bis'.» dpa

Zur Havelland-Kolumne frisch geliefert