HOTELS
15. Juni 2011

Neue Küchenchefin im Hotel Hilton Düsseldorf

Daniela Hinterberger neue Küchenchefin im Restaurants MAX im Hilton Düsseldorf

Erste Frau als Chef am Herd: Mit der jungen Österreicherin Daniela Hinterberger bringt das Hilton Düsseldorf weibliche Inspiration in die Küche des Restaurants MAX. Die 31-jährige Linzerin hat ihr Handwerk an diversen Stationen quer durch Europa erlernt und verbindet bodenständige Gastronomie mit der Raffinesse internationaler Kochkunst. Für Hilton Worldwide arbeitet sie seit 2001.

In einem Hotel ihrer Heimatstadt Linz absolvierte Daniela Hinterberger ihre Ausbildung zur Köchin. Als Jungköchin mit Gourmet-Ambitionen war sie im Hotel Bayerischer Hof in München tätig. Die Geheimnisse und Aromen der euro-asiatischen Küche entdeckte Daniela Hinterberger im Kölner Hotel Hyatt Regency. Im bayerischen Murnau fing sie Feuer für die kreative Kochkunst - die Molekularküche.

Ihren Einstieg bei Hilton Worldwide fand Daniela Hinterberger im Hilton Munich Park. Der erste Posten als Küchenchefin winkte dann im Hilton Zürich Airport. Nun stellt sich die Österreicherin den neuen Herausforderungen im Hilton Düsseldorf. "Ich freue mich über die Rückkehr ins Rheinland, denn ich habe mich hier immer sehr wohl gefühlt. Als erste weibliche Küchenchefin im renommierten Restaurant MAX den Kochlöffel schwingen zu dürfen, ist eine besondere Ehre."

Und für alle Rheinländer, die den Sommer 2011 kulinarisch beginnen möchten, hier noch ganz exklusiv ein schneller Tipp der Küchenchefin:

Tapioka Kokosnuss-Süppchen für vier Personen:

150 ml Milch mit Zesten von einer mittelgroßen Orange, einem Stück Zitronengras, 20 g Tapiokastärke (gewonnen aus der Maniokwurzel) und 30 g Zucker mischen und mit etwas Salz abschmecken. Die Mischung aufkochen und 25 Minuten köcheln lassen. Anschließend 150 ml Kokosmilch und 50 g Sahne zugeben.

"Genießen Sie die Suppe am besten eiskalt. Beim Verfeinern können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Versuchen Sie es doch einmal mit Papaya oder Mangostückchen", so der Tipp von Daniela Hinterberger.