News
02. August 2017

Neuer DWI-Abschluss für Weinfachleute German Wine Professional

Neuer DWI-Abschluss für Weinfachleute | German Wine Professional, Foto © DWI

Das Deutsche Weininstitut (DWI) startet im April 2018 erstmals einen umfassenden Lehrgang zum Weinland Deutschland, der mit dem Titel "German Wine Professional" abgeschlossen wird.

Die 13 Module umfassende Ausbildung findet in Kooperation mit den regionalen Gebietsweinwerbungen sowie zahlreichen Forschungs- und Ausbildungsstätten in allen deutschen Weinanbaugebieten statt. Zwei deutsche Master of Wine zählen ebenfalls zu den Dozenten. Der Lehrgang vermittelt an rund 30 Schulungstagen tiefgreifendes Fachwissen rund um den deutschen Wein. Die einzelnen Module werden über einen Zeitraum von 18 Monaten angeboten und ermöglichen so eine berufsbegleitende Teilnahme.

Im Rahmen der Ausbildung zum German Wine Professional besuchen die Teilnehmer zahlreiche Weinerzeuger und erhalten so aus erster Hand detaillierte Informationen über alle wichtigen Arbeitsschritte in Weinberg und Keller. Zudem liegt ein Fokus auf der Schulung der Sensorik und der Erweiterung der Weinkenntnisse durch vergleichende Verkostungen und Diskussionen mit Experten. Zu den weiteren Lehrinhalten zählen unter anderem das Weinrecht sowie der deutsche und internationale Weinmarkt. Zum Abschluss gilt es, sein erworbenes Wissen in einer schriftlichen und sensorischen Abschlussprüfung beim DWI in Bodenheim unter Beweis zu stellen.

Für die Teilnahme an dem Lehrgang wird eine mindestens fünfjährige Berufspraxis in der Weinwirtschaft, der Gastronomie oder im Handel vorausgesetzt. Für Sommeliers oder Absolventen einer weinbezogenen Ausbildung sind drei Jahre Berufspraxis ausreichend. Zudem wird das Zertifikat "Anerkannter Berater für Deutschen Wein" verlangt.

Die Kosten für den gesamten Lehrgang zum German Wine Professional belaufen sich auf 2.300 Euro. Sie beinhalten die Verpflegung, Betriebs- und Weinbergsbesichtigungen sowie umfangreiche Seminarunterlagen. Interessenten können sich bereits jetzt unverbindlich registrieren. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Mehr: Frostversicherung im Weinbau