FOOD
10. April 2009

Obsttorten und Quicheböden

Karins Küchen-Tricks: Obsttorten und Quicheböden vor dem Belegen blindbacken

Wer gern Obsttorten backt, sollte auf das Verfahren des Blindbackens nicht verzichten. Andernfalls saugt der Mürbeteig den Obstsaft auf und wird matschig. Der Boden sollte etwa 20 Minuten gebacken und erst danach mit dem Obst belegt werden. Außerdem sollte der Teig vor dem Belegen abkühlen, heißer Teig zieht noch mehr Flüssigkeit.    

Wichtig ist auch, den Teigboden mit einer Gabel mehrere Male einzustechen. So kann Luft entweichen und der Teig bekommt eine gleichmäßige Oberfläche. Ansonsten zerbricht er oder sieht wellig aus.

Den Tortenboden mit trockenem Gemüse wie Erbsen zu beschweren, kann negative Effekte haben: Es besteht die Gefahr, das sich der Eigengeschmack der Erbsen auf den süßen Teig überträgt. Lieber spezielle Backperlen/Kugeln nehmen.

Auch pikante Kuchen wie Quiches sollten blindgebacken werden. Diese kommen nach dem Belegen noch einmal in den Ofen.