NEWS
13. August 2009

Österreich hofft auf Michelin 2011

Nachdem der Michelin Österreich definitiv 2010 nicht erscheinen wird, hat die österreichische Gastronomie geballte Anstrengungen unternommen, damit der Guide 2011 wieder erscheinen kann. Sogar das Wirtschaftsministerium hat sich eingeschaltet

Tolle Reaktionen: nach Bekanntwerden der Einstellung des Michelin Österreich vor über zwei Monaten ging ein Aufschrei durch die Gastro- und Feinschmecker-Szene des Landes. Unterschriften- und Solidaritätsaktionen machten Stimmung, Starkoch Toni Mörwald und einige andere Unternehmer verpflichteten sich, eine bestimmte Stückzahl zu kaufen, um den Guide am Markt zu halten.

Sogar der österreichische Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und die Tourismusvereinigung Österreich klopfte in der Michelin-Zentrale an.

Im Interview mit dem österreichischen Gastro-Magazin Rolling Pin erklärte jetzt Guide Michelin-Chef Jean-Luc Naret, das AUS für den Michelin Östereich überprüfen zu wollen: "Wir werden unsere Entscheidung erstens überdenken und zweitens eventuell revidieren. Gingen wir diesen Schritt, wäre es das erste Mal in der Geschichte des Guide Michelin."

Naret will sich mit dem österreichischen Wirtschaftsminister treffen: "Und dann - vielleicht - wird es den Guide Michelin Österreich wieder geben. In welcher Form auch immer."

Niko meint: Kompliment an die Gastronomen in Ö, das wäre in D so nicht denkbar. Damit sollte relativ sicher sein, dass es 2011 wieder eine Ausgabe Österreich gibt. Für mich ist immer noch eine gemeinsame Ausgabe D, Ö, CH und Südtirol die ideale Lösung, was spricht dagegen! So könnten die Kosten im Rahmen gehalten werden und der Guide wäre eine attraktive Variante für den Verbraucher.