NEWS
11. Januar 2008

Österreichs Wein-Exportbilanz: Vom Fass zur Flasche

Historischer Höchstwert beim Export: 2007 gilt in Österreich nicht nur wegen der guten Weinqualität als erfreuliches Jahr ...

Bei der Jahrespressekonferenz der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft (ÖWM) in Wien bezeichnete Geschäftsführer Willi Klinger auch die Exportbilanz als besonders erfolgreich.

Zwar war die Menge in der Vergangenheit schon mal deutlich größer als die für 2007 hoch gerechneten 51 Mio. l (zum Beispiel 2003 mit mehr als 83 Mio. l). Aber dafür erreichten 2007 die Erlöse mit 93 Mio. Euro einen historischen Höchstwert.

Ursache sind die merklichen Verschiebungen von Fass- zu Flaschenwein, auch auf dem deutschen Markt. Auf Flaschenweine entfielen hier 23,5 Mio. l (im Wert von 44 Mio. Euro), auf lose Ware lediglich 12,5 Mio. l (im Wert von 7,5 Mio. Euro). Vor wenigen Jahren war das Verhältnis noch umgekehrt. Trotzdem liegt Deutschland in der offiziellen Statistik (die allerdings den nicht geringen Kofferraum- Export durch kleine Händler und Touristen nicht berücksichtigt) beim Durchschnittswert mit knapp über 1,40 Euro/l noch deutlich unter dem Level der Gesamtausfuhren (1,82 Euro/l). (Wein+Markt)

vote for this blog!