17. April 2010

Olivenöl aus Kreta auf dem arteFakt-Olivenöl-Fest

12. Olivenöl-Abholtage am 1. und 2. Mai 2010 in Wilstedt bei Bremen mit Verkostungen, Musik und griechischen Spezialitäten

Die nativen Olivenöle der neuen Ernte und ihre Oliviers und Olivieres stehen im Mittelpunkt dieser jährlichen Veranstaltung, die vor zwölf Jahren als kleine arteFakt-Hausmesse begann und mittlerweile bundesweit als genüsslicher Familienausflug oder zum Wiedersehen mit alten und neuen Freunden genutzt wird.

Olivenöl wie Wein zu verkosten, zu vergleichen und sich dabei zu erinnern, wie es im Vorjahr mundete, das ist immer nur für die Gäste ungewöhnlich, die uns das erste Mal besuchen. So steuern die Besucher zielstrebig als Erstes die wohl längste Olivenöl-Theke in Deutschland an, um sich Eindrücke und einen Überblick über die Ergebnisse der neuen Ernte zu verschaffen, um daraus ihre Favoriten für das Jahr zu wählen.

Für jeden vertretenden Olivier ist ein eigener Ausstellungsstand hergerichtet. Hier kann das jeweilige Olivenöl erneut geprüft und mit einer Speisezubereitung verkostet werden, die die Aromen und den Charakter besonders zur Geltung bringen. Angerichtet wird dieses kleine Menü auf einem speziellen Löffel.

Wie in den vergangenen Jahren heben wir eine mediterrane Olivenregion besonders heraus, und stellen sie vor, in diesem Jahr Kreta. Hierzu reisen natürlich unsere kretischen Olivenöl-Partner an und stellen ihre neue Ernte vor, allen voran Yannis und Edith Fronimakis, die für ihre Olivenöle mehrfach vom Magazin Der Feinschmecker ausgezeichnet wurden.

Das Bistro wird original kretische Speisen anbieten und in einer eigens dafür aufgebauten Taverne wird es kalte und warme Vorspeisen geben, in der Art wie sie die kretischen Hausfrauen zubereiten. Bei meinem letzten Besuch im südöstlichen Kreta habe ich die Gerichte dafür ausgewählt und mich in die kleinen Küchengeheimnisse einweihen lassen.

Dazu gehört z.B. ein kretischer Kartoffelsalat mit Graviera, einem typischen kretischen Bergkäse aus Ziegen- und Schafsmilch; die berühmte kretische Fischsuppe Kakavia, Oktopussalat, Plattererbsenmus und Skordalia, Lachano Dolmades und Baxemadi, das kretische Trockenbrot aus Gerste mit geriebener Tomate, Kräutern und Olivenöl. Mit Tiganopsomo me Petimesi, einem Pfannenbrot mit speziellem Weinsirup aus roten Trauben schließt man auf Kreta gern das Essen und so wird es auch hier nicht fehlen.

Sonnabend und Sonntag, den 1. und 2. Mai von 10 bis 18 Uhr in Wilstedt (nahe Bremen), 3 Euro für Erwachsene, ermäßigt 1 Euro, Kinder bis 16 Jahren kostenfrei. Benutzen Sie bitte bei Ihrem Besuch die ausgewiesenen Parkplätze. Ein kostenfreier Bus-Shuttle bringt Sie zum Ausstellungsgelände und wieder zurück. Zum Programm

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Conrad Bölicke - Olivier von arteFakt

Zum Olivenöl-Kompendium