NEWS
05. April 2015

Olivenöl-Petition Gegen die EU-Olivenölverordnung

Aufruf zur Olivenöl-Petition | Gegen die EU-Olivenölverordnung

Die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 29/2012 der Europäischen Kommission verbietet jegliche, für den Verbraucher wichtigen Angaben über die Herkunft und Qualität, den Geschmack und die Besonderheit eines Olivenöls - ein Aufruf!

Von Conrad Bölicke

Ein Winzer, z.B. von der Mosel, dürfte danach seinen Wein nur mit der Aufschrift "Wein aus Deutschland" auszeichnen. "Es reicht!" Das wollen wir mit der Olivenöl-Petition jetzt öffentlich kundtun, und es sollte mehr als nur eine Protestnote werden, es muss sich tatsächlich etwas ändern.

Petition-Boxtext

Unterstützen Sie diese Petition mit Ihrer Unterschrift. Nutzen Sie dabei auch die Verbreitung dieser Petition über die sozialen Medien durch Teilen mit Freunden und Bekannten. Die EU-Verordnung werden wir damit eher nicht zu Fall bringen, obwohl das auch kein schlechtes Ergebnis wäre.

Ein Runder Tisch, wie gefordert, als Reaktion auf die nächsten Veröffentlichungen von Olivenöl-Panschereien, das scheint jedoch ein erreichbares Ziel. Angesichts der schlechten Ernte in Italien werden wir nicht lange auf den neuesten Olivenöl-Skandal warten müssen.

Wenige Tage, nachdem ich das geschrieben hatte, sendete mir ein italienischer Freund, der sich meine Initiative der Olivenöl-Petition angeschaut hatte, einen Link zu diesem Video, das in Italien bereits über eine Million Mal angeklickt wurde.

Umfangreiche Informationen und Presseartikel über die EU-Olivenölverordnung finden Sie hier bei arteFakt.