REISE
08. Oktober 2014

Ostsee-Insel Rügen Restaurants und Hotels in Binz

Fotos: Kurverwaltung Binz/UPSTALSBOOM HOTEL MEERSINN

Mit acht Vier- und drei Fünf-Sterne-Hotels hat das Ostseebad Binz die größte Dichte hochwertiger Häuser an der deutschen Küste und die höchste Dichte an Sterneköchen - Teil 1: Hotel Meersinn und die Restaurants Freustil, Meersalz und Nixe

Deutschlands größte Insel ist längst zu einem Synonym für regionale Genüsse geworden. Neben Fisch aus den Küstengewässern, heimischem Wild und den traditionellen Kohlsorten haben engagierte Insulaner in den vergangenen Jahren Traditionelles wiederentdeckt: Aus dem Pommerschen Landschaf wird beispielsweise magere Salami hergestellt und die Leberwurst vom Pommerschen Landschwein hat bereits Kultstatus.

Mittlerweile haben Schaf- und Ziegenkäse, Marmeladen und Gelees, Fleisch und Wurst - aber auch Brände aus alten Obstsorten und Whisky von der Halbinsel Mönchgut - weit über die Insel hinaus einen exzellenten Ruf.

Beginnen wir unsere kleine Gourmet-Tour in einem der besten Restaurants an der Ostsee, dem Freustil. Sternekoch Ralf Haug begann im Restaurant "Nixe" und kocht seit 2013 im "Freustil" im Hotel Vier Jahreszeiten. Freustil steht für "eine naturnahe Avantgarde, die sich in der Wunderkammer der regionalen Produkte ohne dogmatische Einschränkungen bedient", sagt Haug. Der Küchenchef nennt seine innovative Küche "nordic nature cuisine" und räumt allen Dingen auf dem Teller die gleiche Wertigkeit ein.

Sein Nordic Müsli mit Kabeljau, Nüssen und Joghurt ist eine Aromen-Explosion am Gaumen, die feine Jakobsmuschel mit Gurke schmeckt präzise und setzt sich deutlich von langweiligen Standard-Produkten ab. Und der Rehrücken mit Waldaromen ist so zart, dass er auf der Zunge zergeht.

Haugs Küche hat sich nach dem Umzug ins Freustil noch weiterentwickelt und bleibt ein leuchtender Stern - und der Service im legeren Freustil ist kompetent und lässig zugleich: einfach eine große Freude.

Designhotel Nixe

Wenige hundert Meter weiter liegt die Sommerresidenz "Villa Seenixe" zwischen Strand und Binzer Kurpark. Nach turbulenten Zeiten im Krieg und nach der Wende fiel sie in einen traurigen Dämmerzustand, stand einige Zeit leer. Doch dann kam Thomas Hummels und machte aus der einst eleganten Residenz ein Designhotel. Auf den ersten Blick sieht die auferstandene niXe aus wie ein Dornröschenschloss, nur moderner, frecher.

Das setzt sich innen fort. Klassischer Bäderstil geht hier mit raffiniert beleuchtetem Glas, Schiefer, Leder und Eichenböden eine reizvolle Verbindung ein. Wer einmal eine Suite oder Junior-Suite bewohnt hat, kommt immer wieder. Ein Grund: Der gläserne Fußboden lässt einen förmlich schweben. Und zwar über feinen Ostseesand, in dem gerade noch jemand einen Fußabdruck hinterlassen hat.

Auch nach dem Weggang des neuen Sternekochs Sebastian Syrbe werden die Gäste im Restaurant des Nixe Designhotels direkt an der Strandpromenade auf hohem Niveau kulinarisch verwöhnt. Die Küche bringt vorpommersche Spitzenprodukte mit internationalen Kochideen zusammen, ein Besuch lohnt sich auch wegen der fair kalkulierten Weinkarte und dem herzlichen Service.

Starker Auftritt: Das MeerSinn Hotel

Das Upstalsboom Hotel meerSinn wurde 2013 zum vierten Mal in Folge in der Kategorie "Best Medical Spa Germany" mit dem European Health & Spa Award ausgezeichnet. Das 4-Sterne-Superior Hotel ist ein einzigartiges Gesundheitszentrum, basierend auf den Ideen von F.X. MAYR.

Das Team arbeitet und handelt nach der Philosophie von Dr. Alex Witasek, ärztlicher Berater und geistiger Vater von artepuri, der ein innovatives Gesundheitskonzept entwickelte und zuvor 14 Jahre lang ärztlicher Leiter des Gesundheitszentrums Lanserhof war.

„Unser Konzept baut auf vier Säulen auf – Diagnostik, Entschlackung, BIOgustogenese und Aufbau-Regeneration. Unsere Gäste und Kunden werden auf harmonische Weise zu ihrer inneren Mitte geführt, bauen so Stress ab, aktivieren und stärken ihre Selbstheilungskräfte“, sagt die heutige ärztliche Direktorin Dr. Elke Rohde-Baran. Also Gesundheitshotel, Biohotel, Wohlfühlhotel und Designhotel in einem - und das geht wunderbar!

Oder sagen wir es mit ganz einfachen Worten: Das Vier-Sterne-Superior Upstalsboom Hotel meerSinn ist ein Kraftzentrum zum Auftanken, zum Urlaub machen im besten Sinne, nämlich Medical Wellness für Körper, Geist und Seele. Holz, Stahl und Glas sorgen für ein modernes Design - alles naturbelassen und wohngesund. Wenn das Wetter es erlaubt, kann man sich auf der Terrasse in drehbare Strandkörbe kuscheln. Oder man macht es sich in der Leseecke auf der Empore über der Halle gemütlich, während im Kamin ein wärmendes Feuer knistert.

Das Restaurant "meerSalz" war das erste Bio-Restaurant auf der Insel Rügen. Die Verbindung von Genuss mit gesunder Ernährung in der frischen Küche nennt sich "gustogenese". Mit seinen Ideen überzeugt Chefkoch Mathias Gadow und sein Team auch den verwöhnten Gourmet. Lebensmittel in 100-prozentiger Bio-Qualität aus der Region machen die meerSalz-Küche unverwechselbar.

Die Gäste können bei der Vorbereitung der Gerichte zuschauen und Fragen stellen, das Küchengeschehen passiert quasi mitten im Hotelleben. Das Essen ist absolut leicht und beschwingt mit feinen Aromen - ein Hochgenuss für alle Sinne. Vergessen Sie nicht, das artepuri-Kochbuch von Mathias Gadow und Dr. Alex Witasek mitzunehmen!

Last not least ist das zünftige Braugasthaus Fritz direkt nebenan mit 30 frisch gezapften Craft-Bieren eine Erwähnung wert. Hier gibt es regionale Top-Produkte vom LandWert Hof.

Im 2. Teil folgen das Grand Hotel Binz und das Rugard's Gourmet

5. Wanderherbst Rügen vom 17. bis 26. Oktober

Gerade im Herbst lohnen sich Entdeckungstouren zu Fuß, wenn die Buchen der Granitz bunt leuchten und in der Schmalen Heide oder am Schmachter See Kraniche auf ihrem Weg gen Süden rasten. Die drei Naturschutzgebiete und der kilometerlange Sandstrand - das ist die Wunderkiste, aus der die rund 20 geführten Themenwanderungen in Binz für den "Wanderherbst Rügen" zusammengestellt sind. Wer hoch hinaus möchte, erkundet den Baumwipfelpfad in Prora, Abenteuerlustige gehen mit einem GPS-Gerät auf Schatzsuche. Romantiker wandern bereits am 9. Oktober durch die vom Vollmond erleuchteten Buchenwälder zum Jagdschloß Granitz.