10. November 2008

Radeberger will Becks kaufen

Der Lebensmittelkonzern Oetker möchte vom belgischen Konkurrenten Inbev das Deutschlandgeschäft übernehmen, dazu gehört unter anderem die Biermarke Becks. Die Radeberger Gruppe, eine Oetker-Tochter, schweigt zu den Verhandlungen

Die Oetker-Tochter Radeberger will Deutschlands bekannteste Biermarke Becks kaufen. Offenbar verhandelt die Gruppe mit Becks-Eigner Inbev sogar über eine Übernahme des gesamten Deutschland-Geschäfts zu dem neben Becks auch die Marken Hasseröder, Diebels, Spaten und Franziskaner gehören. via Handelsblatt und Gourmand 

2001 hatte der belgische Brauerrei-Konzern Inbev die Biermarke Becks für 1,7 Milliarden Euro erworben. Nun könnte die Marke wieder in deutschen Händen landen.