NEWS
04. August 2007

Ratatouille-Chardonnay zurückgezogen

Da gibt es doch glatt den ersten Ärger mit dem süßen Ratatouille-Film: auf Druck des California Wine Institutes kommt der Disney-Wein zum Film nicht in den Verkauf. Nicht, weil es sich um einen französischen Tropfen handelt, sondern, weil die Beziehung zum Comic Film Jugendliche zum Weintrinken verleiten könnte.

 

Da haben die Amerikaner ja oftmals ins Fettnäpfchen getreten, das 93er Etikett von Mouton wurde wegen der harmlosen Kunst-Nymphe zensiert und bekam ein neutrales Etikett auf die amerikanischen Exportflaschen ... Geschmackssache.

 

In diesem Fall allerdings scheint die Entscheidung richtig zu sein. Ein Kinderzeichentrickfilm, auch wenn er in der Gourmetwelt der Erwachsenen spielt, als Weinetikett, ist bei der Heftigkeit von allgegenwärtigen Alkohol-Flatrate-Diskussionen absolut nicht angebracht. So etwas passt nur zu "seriösen" Weinfilmen wie Side Ways oder "Ein gutes Jahr", aber da hat natürlich keiner dran gedacht. (mehr im Decanter)

 

Grüße, Niko

 

Vote for this blog!