NEWS
07. Januar 2008

René Gabriels Prognosen für Bordeaux

Die Weine werden noch teurer! Gabriels Wertungen fließen jetzt auch in den Überblick "BordOverview" ein ...

René Gabriel: "Die ganz grossen Bordeaux werden noch teurer! Die grössten Wertsteigerungen sind auf den Jahrgängen 1989, 1995, 1996 (nur Médoc) und 1998 zu erwarten. Die neuen Jahrgänge, die viel teurer lanciert wurden, festigen sich und ziehen ebenfalls nochmals an.

Aber prozentual nicht so viel wie die erstgenannten, die im direkten Vergleich folgende zwei Vorteile haben: a.) bald reif und b.) günstiger als 2000, 2003, 2005!

Im Schlepptau werden auch die Super-Seconds und alle anderen bekannten Etiketten nachziehen und sich auf dem Niveau Premier-Grand-Gru früher etablieren. Die Verfügbarkeiten aller Premiumweine sinken weiter für den europäischen Weinliebhaber.

Grund: Die erklärbare geografische Nachfrage der neuen Märkte, der Spekulanten, neuer, seriöser Sammler und einer völlig neuen Spezies: die «Villa-Wein-Exhibitionisten». Das sind jene bei denen der Bau des wunderschönen, neuen Weinkellers gleich viel kostet wie dessen Inhalt ..."

Infos: www.weingabriel.ch

Übrigens: Der holländische Wein-Journalist David Bolomey veröffentlicht seit Jahren die Bordeaux-Wertungen zum Vergleich. Nun hat er auch die Noten von René Gabriel hinzugefügt. BordOverview ist eine der besten Seiten im Netz zur jährlichen Bordeaux-Primeur Kampagne. Alle namhaften Chateaux und auch kleinere Namen sind hier aufgelistet. Mit Robert Parker, Jancis Robinson, Bettane & Dessauve, Wine-Spectator, Decanter, der Revue de Vin de France und den beiden holländischen Ratings Perswijn und eben Bordoverview, sind nun auch die Wertungen von René Gabriel enthalten. www.bordoverview.com

Niko meint: Ein objektives Mess-Instrument, denn nur allzu treue Fans vertrauen auf EINEN Kritiker

vote for this blog!