RESTAURANTS
28. Juni 2008

Restaurant BOND Berlin eröffnet

Bond Restaurant in Charlottenburg erinnert im Stil und Ambiente an die James Bond Filme der 60er und 70er Jahre

Optisch dominiert in dem von BERLINRODEO interior concepts gestalteten Innenraum der goldene Bartresen. Er bildet den Mittelpunkt des Gastraums und trennt die ruhigeren Logenbereiche mit seiner verglasten Raucherlounge mit offenem Kamin von der lebendigen Atmosphäre im vorderen Bereich.

Küchenchef Jan Lucas war zuvor im Hotel & Restaurant Villa Sorgenfrei in Dresden, im C.Matto und der Bar du Paris Bar tätig und mixt für das BOND europäische, südafrikanische und asiatische Elemente.

Das pochierte Elztäler Kalbsfilet mit karamellisiertem Rettich und Grenaillekartoffeln war richtig gut (3 Gänge mit Tatar von Yellow Fin-Tuna und Ikarimi-Lachs, Kressesalat und Bond Brownie mit geeister Vanillecreme kosten 24,50 Euro). Die Weine kommen von Schneider, Keller, Beurer und Bollinger.

Das computergesteuerte Lichtkonzept hinter halbtransparenten Spionspiegeln und bourgoisen Hänge-Leuchten lässt das in Aubergine, Gold, Palisander und Schwarz gehaltene Interieur und das Bild von Streetartkünstler M:M erleuchten.

Restaurant BOND, Knesebeckstraße 16, täglich von 9 Uhr bis Mitternacht, 030/50 96 88 44, www.bond-berlin.de