Berlin
21. Januar 2010

Restaurant La Mano Verde Berlin umgezogen

Vegetarisch und vegan Essen in Berlin - im Cookies Cream und im La Mano Verde

Dass Genuss ohne Fleisch möglich ist, beweisen immer mehr vegetarische Restaurants. In Berlin ist zum Beispiel das Lokal Cookies Cream (cookiescream.com) angesagt. In cooler Hinterhof-Atmosphäre gibt es dort das beste vegetarische Essen der Stadt.

Dass es ohne alles Tierische geht und dabei nicht gleich das Klischee des asketischen Körner-Essers ausgegraben werden muss, zeigt das veganische Restaurant «La Mano Verde» des Franzosen Jean Jury (53) in Berlin. In dieser Woche ist es nach etwas mehr als einem Jahr im Stadtteil Friedenau in die Nähe des Hauptbahnhofs gezogen. Besuch im Mano Verde

Kostprobe: Rote-Bete-Ravioli mit Cashew-Kräuter-Ricotta gefüllt, mit Fenchelsalat und Feigenmus. Mit «Rohkost» sind bei Jean Jury übrigens nicht unbedingt kalte Schnitze gemeint, sondern schonend bis zu 42 Grad erhitztes Gemüse. www.lamanoverde.de

Karin meint: Hoffentlich sind mit dem Umzug auch die bizarren Experimente a la Tofu nach Schnitzel- und Gyros-Art verschwunden. So etwas braucht niemand bei so wunderbaren Alternativen wie den Rote Bete Ravioli.