Restaurants
20. März 2012

Restaurant Max on One im Hotel Jumeirah Frankfurt

fotos_jumeirah

Frankfurts Hotel Jumeirah mit Chefkoch Martin Steiner

Das Restaurant in Frankfurts Nobelhotel Jumeirah am Thurn-und-Taxis-Platz, das im Spätsommer 2011 mit dem Österreicher Martin Steiner (zuvor Küchenchef in Johann Lafers Stromburg) an den Start ging, präsentiert sich interessanterweise ganz anders, als wir es uns vorgestellt hatten.

______________________________________________________

Anstatt opulenter Gourmet-Menüs zu utopischen Preisen und protziger Glamour-Ausstattung mit Schwellenangst dominieren im Max on One neuinterpretierte Regionalgerichte mit österreichischen Einflüssen und dezent-luxuriöses Design mit einem Hauch Understatement.

Das Restaurant mit Private Dining Area befindet sich auf der ersten Etage des 96 Meter hohen verglasten Hotelturms. Für die ausgesprochen gelungene Inneneinrichtung zeichnen der bekannte japanische Architekt Takashi Sugimoto und sein Team von Super Potato verantwortlich.

Zur FOTO-GALERIE Jumeirah Frankfurt

Gespeist wird in bequemen Sesseln und an stilvoll gedeckten Tischen. Dabei schweift der Blick unvermeidlich in die offene Showküche. Zwei begehbare gläserne Weinkuben, ein mit Geschirr bestücktes Wandregal sowie ein Steakhouse-Front-Grill verkörpern eine moderne, urbane Atmosphäre im Zentrum der Mainmetropole.

Immer einfallsreich und aromenstark zeigt sich Martin Steiners Küche, die nie irgendwelchen Trends hinterherhinkt, sondern sich lieber auf den selbst gesetzten Kurs verlässt. Das Wichtigste sind dem gebürtigen Kärntner Qualität und Regionalität der Viktualien und deren schonende Zubereitung. Ob Frankfurter Pasta mit Grüner Soße oder Original Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln, Preiselbeeren und Gurkensalat - der Spagat zwischen regionaldeutscher Küche mit einer guten Portion Lokalkolorit und österreichischer Schmankerlküche gelingt bestens.

Selbst die abendlichen Menüs stehen unter dem Motto Hessen grüßt Österreich. Fantastisch das Tafelspitzsülzchen vom Weidekalb mit Kräuterpesto und Radieschen. Wirklich fein und nicht zu dominant auch das Brunnenkresse Schaumsüppchen, welches mit Sellerie und Sicher Saiblingskaviar veredelt wurde. Tolle Fleischqualität und perfektes Handwerk erlebten wir beim Duo vom Steirischen Almochsen mit Fingermöhren, Landspitzkohl und Kartoffelstrudel. Fast unnötig zu erwähnen, dass zum süßen Finale in jedem Falle auch Steiners Topfenknödel ein dickes Extralob verdient.

Das umfangreiche Weinangebot hat reichlich Gutes aus nahezu allen Erdteilen zu bieten. Auch im offenen Ausschank findet man ordentliche Qualitäten. Bleibt noch zu erwähnen, dass auch die Servicemannschaft unter der routinierten Führung des Oberkellners einen motivierten und professionellen Eindruck hinterlässt. Alles in allem lässt sich das Max on One im Jumeirah Frankfurt uneingeschränkt empfehlen. Die Expertinnen und Experten des Varta-Führers zeichnen Ambiente, Angebot, Service- und Küchenleistung mit drei Diamanten aus.

Max on One, Thurn-und-Taxis-Platz 2, 60313 Frankfurt am Main, Tel: (069) 2972370, Öffnungszeiten: Mo-So 12 - 14:30 Uhr und 18 - 22:30 Uhr jumeirah.com

Die Redaktion des Varta-Führers kürt auf ihrer Website www.varta-guide.de wöchentlich das Hotel bzw. Restaurant der Woche. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse unserer Experten. Die Nennung im Varta-Führer hängt allein von der Leistung der Betriebe ab. Vergeben werden Varta-Diamanten und Varta Tipps für besonderes Ambiente, erstklassige Küche oder für aufmerksamen Service.