RESTAURANTS
08. Januar 2009

Restaurant Tschebull in Hamburg

Nach zehn Jahren im Restaurant Allegria starten Yvonne und Alexander Tschebull jetzt einen Neuanfang im Levantehaus an der Mönckebergstraße

Frei werdende Räume im ersten Stock der Mall in der Hamburger Mönckebergstraße nutzten der gebürtige Kärntner Alexander Tschebull und seine Frau Yvonne, um ihren Traum vom modern-authentischen österreichischen Restaurant mitten in Hamburg zu verwirklichen.

"Ich bin für meine austro-mediterrane Küche bekannt. Jetzt wollen wir mehr Augenmerk auf das Österreichische legen und auf exotische Zutaten weitgehendst verzichten", sagte Tschebull, "Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Kaiserschmarrn oder Salzburger Nockerln sind traditionelle österreichische Gerichte, die der Gast bei uns erwartet". Mit diesem Konzept und der konsequenten Beschränkung auf frische Produkte und Lieferanten erster Qualität will er dem Ruf des Gault Millau, der "beste Österreicher Hamburgs" zu sein, in allen Belangen gerecht werden.

Den Gast erwarten im ersten Stock des Levantehauses in direkter Nachbarschaft zum Hotel Park Hyatt helle und offene Räume, die vorwiegend in natürlichen Braun- und Grautönen gehalten sind. So eröffnet das Restaurant mit großen Rundbogenfenstern den Blick hinunter auf das bunte Treiben der Mönckebergstraße.

Alexander Tschebull startete seine Karriere im Wiener Restaurant Zu den drei Husaren. Weitere Stationen führten ihn nach Hamburg in Viehhausers Le Canard und auf Sylt zu Jörg Müller. Einem kurzen Abstecher nach Australien folgte die Arbeit im feinen Brückenkeller in Frankfurt.

(Tschebull, Restaurant, Beisl, Bar, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg, 040-32 96 47 96, www.tschebull.de