Restaurants
31. Juli 2009

Restaurants der TV-Köche in der Kritik

Lafer ist Top, Wiener ist Flop: In den Gäste-Bewertungen kommen die Lokale der TV-Kochstars zumeist gut weg. Nur das Berliner Restaurant von Sarah Wiener im Hamburger Bahnhof steht in der Kritik

Fernsehköche sind omnipräsent und kochen auf allen Kanälen. Aber lohnt sich ein Besuch ihrer Restaurants? Leiden die Lokale unter der TV-Arbeit ihrer Meisterköche?

Das Gastro-Bewertungsportal Restaurant-Kritik.de hat die Bewertungen von 11 TV-Köchen ausgewertet, insgesamt 300 Beurteilungen. Besucht wurden die Lokale von Lafer, Rach, Kotaska, Baudrexel, Schuhbeck und Co in den letzten Monaten von den Mitgliedern der Community.

Zumeist waren die Kritiker mit den Angeboten sehr zufrieden. Vor allem bei den Speisen lassen die populären Kochstars kaum Wünsche offen. Mängel wurden höchstens einmal beim Service oder beim Ambiente festgestellt.

Durchgefallen bei den Gästen ist hingegen das Gastroprojekt von Sarah Wiener im Hamburger Bahnhof in Berlin. Aus der Gästebewertung: "Die wirkliche Enttäuschung stellte die Küchenleistung dar, die - um anderen Restaurants gerecht zu werden - als glatte Fehlleistung apostrophiert werden muss."

Die Platzierungen von Restaurant-Kritik.de:

1. Johann Lafer - Le Val d'Or, Stromberg

2. Vincent Klink - Wielandshöhe, Stuttgart

3. Mario Kotaska - La Societé, Köln

4. Christian Rach - Tafelhaus, Hamburg

5. Alexander Herrmann - Hermanns Restaurant in Wirsberg

6. Alfons Schuhbeck - Schuhbecks in den Südtiroler Stuben, München

7. Martin Baudrexel - Rubico, München

8. Cornelia Poletto - Poletto, Hamburg

9. Kolja Kleeberg - Vau, Berlin

10. Steffen Henssler - Henssler Henssler, Hamburg

11. Sarah Wiener - Sarah Wiener Hamburger Bahnhof, Berlin