28. Juli 2010

Restaurants und Hotels der Salzburger Festspiele

copyright: magazin salzburg

Wohin geht der Tod auf ein Bier? Wo tanzt die Buhlschaft? Wo ist Jedermanns kulinarischer Himmel? Die Tipps der Insiderei bis zum 30. August 2010

Spätestens seit Ende 2003 wissen die Salzburger, dass das magazin kein normales Warenlager ist. Salzburgs magazin ist mehr; ein Restaurant, Café, Bar, Feinkostgeschäft, Take Away, Vinothek und eine Boutique für Tischkultur und Blumen. Magazin-Chefin ist Claudia Katterbauer (im Bild mit ihrem Mann Raimund), der es nicht nur in ihrem Genusstempel so richtig schmeckt.

Brandneu in Salzburg? Das Restaurant Schmederer im Stadtteil Parsch (Kreuzbergpromenade 2, Schmedererplatz).

Angesagt in Salzburg? Der Steinerwirt at Lofer - endlich wieder ein Wirtshaus, wie man es sich öfter wünschen würde - die Fahrtzeit von 45 Minuten sollte man in Kauf nehmen (Lofer 48, 5090 Lofer).

Ihr Geheimtipp der Stadt? Das Café Cult im Künstlerhaus - gleich hinter der Nonntalerbrücke. Man sitzt auf einer Glasterrasse unter Bäumen und kann die Seele baumeln lassen. Zudem ist es bekannt für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis (Hellbrunner Straße 3).

Der beste Platz, wenn es regnet? Na ja, unser magazin bietet sich da schon an: essen, trinken, shoppen - alles vereint (Augustinergasse 13).

Und wenn die Sonne scheint? Restaurant Plainlinde - unglaublicher Blick über Salzburg und natürlich gutes Essen (Plainbergweg 30).

Wo steigt in Salzburg die Party? Im Saitensprung - man trifft alle über 30, machmal sogar Jedermann, den Teufel und den Tod nach der Vorstellung. (Steingasse 11)!

Nach der langen Party kann man wo am besten entspannen? Im Cafe Bazar - perfektes Service, kleine Gerichte, toller Ausblick auf die Altstadt und perfekt für den Frühstückskaffee (Schwarzstraße 3).

Der beste Ausblick auf die Stadt? Vergessen Sie die Touristenfallen - am besten man nimmt sich ein wenig Zeit und besteigt einen der Stadtberge - am Mönchsberg grasen sogar die Kühe!

Das beste Restaurant in Salzburg? Das Carpe Diem - das Essen trägt eine feine Handschrift und der Service lässt keinen Wunsch offen (Getreidegasse 50).

Die beste Bar in Salzburg? Die Bar Friedrich (Steingasse 15).

Weitere Insider-Tipps Salzburg:

Ausblick: Rauf auf den Mönchsberg ins Restaurant M32 mit Terrasse (Museum der Moderne Mönchsberg)

Hotels: Im Hotel Stein mit der hippen Dachterrasse. Im Hotel Friesacher oder dem Hotel Gmachl, weil beide gemütlich und schön sind. Hotel Sacher für den traditionellen Luxus und das Hotel Mönchstein für den internationalen Glamour.

Café Bazar (Schwarzstraße 3)

Cafe Fingerlos (Franz Josef Straße 9)

Bars: Mayday im Hangar 7 (Wilhelm Spazier Straße 7a) und die Bar im Carpe Diem. Beide Bars gehören zum Mateschitz-Red-Bull-Imperium

Ihr

Robert Kropf