HOTELS
19. November 2010

Richard Gere ist Relais & Châteaux Hotelbotschafter 2011

Fotos: Relais Chateaux/copyright Linda Turley/Michael Weschler

Fotos: Relais & Chateaux

Mit der Aufnahme von 36 neuen Mitgliedhäusern präsentiert sich der Guide 2011 der exklusiven Hotel- und Restaurant-Vereinigung Relais & Châteaux umfangreicher als jemals zuvor. Neu in Deutschland: Landhaus Stricker - Ehrungen für Martin Herrmann und Gästehaus Klaus Erfort

Der Guide, den Jaume Tàpies, Internationaler Präsident der Vereinigung, in Paris vorstellte, verzeichnet mit nahezu 500 Hotels und Restaurants in aller Welt eine Rekord-Mitgliederzahl.

Als Relais & Châteaux Botschafter 2011 präsentierte Tàpies den Filmstar Richard Gere. Der Schauspieler istgemeinsam mit seiner Frau Carey Lowell Mitbesitzer des Bedford Post Inn, einem neuen Mitglied, das über acht Zimmer verfügt und etwa eine Stunde nördlich von New York City liegt.

Gere ist Nachfolger des Schriftstellers Douglas Kennedy (2009) sowie der Winzerin und Schauspielerin Carole Bouquet (2010). Richard Gere hatte das Bedford Post Inn von Grund auf saniert, weil er eigentlich eine Begegnungsstätte für seine lokale Gemeinde schaffen wollte. Der Schauspieler wandelte das verlassene Haus in ein Clubhaus um, in dem Menschen sich bei gutem Essen und Wein in einem entspannten Ambiente treffen können.

Aus dem Grußwort im Guide 2011 von Richard Gere: "Während meiner langen Schauspielkarriere habe ich zahlreiche herausfordernde und anspruchsvolle Rollen gespielt, aber glauben Sie mir, das ist nichts im Vergleich zu meiner Rolle als Gastgeber im wahren Leben."

Gere ist ein Musterbeispiel für einen Relais & Châteaux-Gastgeber und hat die von allen Mitgliedern geteilten Werte treffend beschrieben: "Wir haben die gleiche Einstellung wie alle anderen Relais & Châteaux-Gastgeber in diesem Guide: Ein echtes Bekenntnis zum Dienen, eine unglaubliche Liebe zum Detail, ein leidenschaftliches Eintreten für das Schöne in all seinen Ausprägungen und ein persönliches Streben, um unsere Welt durch uns etwas besser zu machen."

Insgesamt hatten sich mehr als 100 Häuser um die Aufnahme in die Vereinigung beworben, von denen 36 nach strenger Auswahl nun akzeptiert wurden. Dabei handelt es sich um zwölf Häuser in Europa, eins in Marokko, zwölf in Asien, fünf in den USA, vier in Südamerika und je eins in Neuseeland und in Vanuatu.

Neu in Deutschland, wo es 27 Mitgliedhäuser gibt, ist das Landhaus Stricker auf der Nordseeinsel Sylt, bekannt für intimes, sportliches Ambiente und exzellente Küche.

Gleichzeitig gibt die Vereinigung die Ernennung von 15 neuen Grand Chefs bekannt, die mit diesem Titel für ihre hervorragenden Küchenleistungen geadelt werden. Darunter auch Martin Herrmann, Küchenchef des Hotel Dollenberg im Schwarzwald, dem - gemeinsam mit sieben weiteren Chefköchen - die Trophy Relais & Châteaux verliehen wurde, eine Auszeichnung für besonders herausragende Kreativität und hohe Qualitätsstandards in der Küche.

Auch die Art de la Table Trophy ging nach Deutschland: An das Gästehaus Klaus Erfort in Saarbrücken, wo der Grand Chef Relais & Châteaux die Authentizität der zubereiteten Produkte perfekt in Szene setzt.

Mit einer Auflage von 780.000 Exemplaren in sechs Sprachen - Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und erstmalig Mandarin - auf 700 Farbseiten und verbreitet in 60 Ländern, stellt der Guide Relais & Châteaux 2011 im 50. Jahr seines Erscheinens eine außergewöhnliche Einladung zum Reisen dar. (Fotos: Relais Chateaux/copyright Linda Turley/Michael Weschler)