14. Juli 2008

Rieses Wasser 1x1: Iskilde aus Dänemark

Wassersommelier Jerk Riese gibt Tipps zum Menü und stellt in lockerer Folge seine Lieblingswasser vor. Heute Teil 3: Iskilde aus Dänemark

Wer auf unserer letzten Big Bottle Party am 2. März im Hotel Palace war, kennt sicherlich dieses außergewöhnliche Premium Wasser: Iskilde aus Dänemark! Um genau zu sein, liegt die Quelle in der Nähe der dänische Stadt Aarhus im Mossö Naturschutzgebiet.

Das Wasservorkommen liegt etwa 50-60 Meter unter der Erdoberfläche. Das exakte Alter ist bis heute nicht bekannt, man geht aber davon aus, dass sich das Wasser bei der letzten Eiszeit angesammelt hat. Wasser, das aus der Region Aarhus stammt hat normalerweise einen hohen Mineralgehalt, allerdings ist Iskilde im Gegensatz zu anderen vergleichbar hoch mineralisierten Wassern neutral, ja sogar etwas süß im Geschmack ähnlich wie Gletscherwasser, aber mit mehr Körper, also Fülle ausgestattet.

Das liegt an den vielen verschiedenen Bodenschichten in der Gegend um Mossö, sie besteht aus Millionen kleinster Stücke Mineralien und organische Teilchen, durch welches das Wasser gefiltert wird. Im Gegensatz zu kompakten Felsen hat das Wasser dabei Kontakt zu einer viel größeren Oberfläche und zu viel mehr unterschiedlichsten Stoffen. Das balanciert das Aroma perfekt, anstatt eine Komponente überwiegen zu lassen.

Das Wasser Iskilde tritt, wegen des hohen Eigendruckes der Quelle, selbstständig aus dem Boden hervor. Man nennt solch ein Wasser "Artesisches Wasser", also ein Qualitätsmerkmal, da der hohe Eigendruck der Quelle sich selbst vor Verunreinigungen schützt.

Am Besten schmeckt Iskilde zu Desserts, durch den leicht süßlichen Geschmack. Übrigens ist Isklide mit Sauerstoff versetzt, wenn man das Wasser ohne Kohlensäure öffnet, zischt es. Kleine Bläschen bilden sich im Glas und man spürt diese Sauerstoffbläschen auch beim Trinken auf der Zunge.

Für mich ganz klar mein Favorit und der Champagner unter den Wassersorten, die ich bis jetzt probieren durfte. Für den großen Durst gibt es neuerdings auch eine 3 Liter Abfüllung.

Kleiner Auszug aus der Wasseranalyse:

Natrium 2,7 mg

Magnesium 6,8 mg

Fluorid 0,3 mg

Calcium 63,0 mg

 

PS: Der Eigentümer von Iskilde, Jan Bender, ist ein sehr sympathischer und natürlicher Zeitgenosse. Mit ihm bringt es viel Spaß, das eine oder andere Glas Wasser zu trinken bzw. mit ihm in Berlin um die Häuser zu ziehen.

Trinkt mehr Wasser!

Euer Jerk Riese

(Jerk Riese ist Maitre und Wassersommelier im Restaurant First Floor im Berliner Hotel Palace)