30. Mai 2009

Rieses Wasser 1x1: Magnus Quelle

Magnus Quelle

Wir bleiben heute in Deutschland und es geht nach Hamburg in die Stadt, wo ich gerne zwei Jahre meines Berufslebens bei den Brüdern Viehhauser verbracht habe. Um genauer zu sein, geht es etwas nördlich von Hamburg weiter nach Norderstedt zur Magnus-Quelle

Hier sitzt seit 1900 das Familienunternehmen Magnus Mineralbrunnen GmbH. Was für uns Berliner die Rheinsberger Preussenquelle ist, ist für den Hamburger und den norddeutschen Raum die Magnus Quelle: Ein Premium-Wasser aller erster Güte.

Das Mineralwasser wird aus bis zu 430 Metern Tiefe ans Tageslicht gefördert. Mit wenig Mineralien schmeckt das Wasser neutral, die Medium Variante hat etwas mehr Kohlensäure als sonst die Medium Wässer, dafür ist sie aber perfekt zur Zubereitung von Apfel- oder Weinschorlen.

Ebenso passt die Medium Variante gut zu fruchtbetonten, mittelgewichtigen, säurearmen Rotweinen oder frischen, säurearmen, weißen Sommerweinen. Die stille Variante harmoniert hervorragend zu kräftigen Roten.

Ein Auszug aus der Wasseranalyse für das Magnus:

Natrium 0,7 mg

Magnesium 2,9 mg

Calcium 5 mg

Kalium 8,7 mg

Wer Lust hat, die Magnus Quelle zu probieren, den lade ich herzlich ein am 11. Juni 2009 ab 19 Uhr ins Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße in Berlin zu kommen.

Ich werde dort ein großes Wassertasting durchführen mit folgenden Mineralwasser: Magnus, Iskilde, Apollinaris, Rheinsberger Preussenquelle, Adelholzener, S. Pellegrino, Panna, Cave H2O und Lauretana.

 

Trinkt mehr Wasser!

Euer Jerk Riese

Jerk Riese ist Maitre und Wassersommelier im Restaurant First Floor im Berliner Hotel Palace, demnächst erscheint sein Wasser-Buch, das er zusammen mit Rose Marie Donhauser geschrieben hat