HOTELS
05. Oktober 2009

Ritz-Carlton eröffnet umweltfreundliches Hotel

The Ritz-Carlton eröffnet erstes umweltfreundliches Hotel in Charlotte (North Carolina)

Mit der Eröffnung des The Ritz-Carlton, Charlotte im amerikanischen Bundesstaat North Carolina geht das erste umweltfreundliche Hotel der amerikanischen Luxushotelgruppe The Ritz-Carlton an den Start.

Beim Bau des 146 Zimmer großen Hauses wurden alle Kriterien des Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) Gold-Zertifikats des US Green Building Councils eingehalten, um dass sich das The Ritz-Carlton, Charlotte in zwei unterschiedlichen Kategorien bewirbt. Mitten in Uptown Charlotte, nur fünf Minuten zu Fuß von den interessantesten Unterhaltungs- und Kultureinrichtungen gelegen, setzt das Haus somit neue Maßstäbe in der gehobenen Hotellerie.

LEED zertifizierte Gebäude zeichnen sich durch besondere Nachhaltigkeit und ein effizientes Wasser-, Energie- und Materialaufbereitungssystem aus. Ebenso wichtig sind Raumklima und umweltfreundliche Innenausstattungen.

Folgende umweltfreundliche Maßnahmen finden sich im Hotel:

- Bepflanztes Dach mit 18.000 Pflanzen zur Reduzierung des städtischen Wärme-Insel-Effektes. Das begrünte Dach dämmt, reflektiert Hitze und mindert dadurch den Energieeinsatz für die Klimaanlage.

- Über 80 Prozent des Baumülls wurde wiederverwertet. Das entspricht einer Einsparung von 1.335 Tonnen Bauschutt.

- Einsparung von jährlich 33 Prozent Wasser durch den Einbau von hocheffizienten Installationsanlagen. Das sind rund 7,5 Millionen Liter Wasser allein im ersten Betriebsjahr.

- 35 Prozent der Energie für das gesamte Gebäude stammt aus regenerativen Energiequellen. Das Haus benötigt wiederum rund 30 Prozent weniger Energie als ein konventionell betriebenes Hotel.

- Das Natura Wasserfiltersystem liefert aufbereitetes Wasser mit und ohne Kohlensäure. Dadurch landen rund 73.000 Plastikflaschen gar nicht erst im Müll, und durch die Vermeidung von Transport und Lagerung so großer Mengen verbessert sich die allgemeine CO² Bilanz des Hotels.

- Verwendung von Produkten niedrig emittierender flüchtiger organischer Verbindungen (VOC - Farben, Teppiche, Klebstoffe) zur Verbesserung des Innenraumklimas.

- Verwendung von ökologischen Reinigungsmitteln sowie Einführung eines umfangreichen Recycling-Programms in allen Abteilungen

- Kostenloser Gästetransfer in einem Hybridfahrzeug innerhalb der Stadt während der Woche sowie freies Parken für alle Gäste-Hybridfahrzeuge.

- Fahrrad-Valet mit 150 Stellplätzen sowie kostenloser Verleih von Trek-Rädern für Hotelgäste

- Umwelt-Stewards - Mitglieder des hoteleigenen Education Center for Sustainable Practices - werden Gäste auf Wunsch in ökologisch nachhaltige Praktiken und Initiativen einweisen. Geplant ist außerdem eine Veranstaltungsserie für Gäste und Studenten mit anerkannten Sprechern zu Umweltthemen.

Die modern gestalteten, mindestens 56 Quadratmeter großen Gästezimmer bieten durch diverse ökologische Maßnahmen ein besonders angenehmes Raumklima. Sitzmöbel bestehen aus recyceltem Leder, die Hölzer stammen aus nachhaltigem Anbau und der Granit wurde in der Region abgebaut. Mitarbeiter diverser Abteilungen sind mit Uniformen ausgestattet, deren Stoffzusammensetzung wiederverwertete zwei Liter Plastikflaschen enthält.

Der über 1200 Quadratmeter große Spa erstreckt sich über zwei Etagen und trägt die Philosophie des Hauses konsequent weiter. Alle Spa-Linien sind aus 100 Prozent biologischen und veganen Produkten hergestellt und die Therapien auf die Balance von Körper und Geist ausgerichtet.

Es versteht sich von selbst, dass die Speisekarten in der Lobby Lounge und im Restaurant eine ganze Palette von organischen und regionalen Produkten enthalten. Der in den USA sehr bekannte Koch Laurent Tourondel - vom Bon Appetit Magazine als Restaurateur of the Year 2007 ausgezeichnet - steht mit seinem Restaurant BLT Steak für erstklassige Steaks und frisches Seafood.