Hotels
27. Juli 2010

Ritz-Carlton startet zweites Hotel in Shanghai

copyright: Ritz-Carlton Pudong

The Ritz-Carlton Shanghai, Pudong in der Design-Tradition des Art déco eröffnet

Mit der Eröffnung des The Ritz-Carlton Shanghai, Pudong betreibt die amerikanische Luxushotelgruppe nunmehr ihr zweites Haus in der Millionenmetropole am Huangpu-Fluss und ihr siebtes Hotel in China. Das vom renommierten Architekten César Pelli gestaltete 285 Zimmer große Hotel ist als Bestandteil des Shanghai ifc (International Finance Centre) in den obersten 18 Etagen eines 260 Meter hohen Wolkenkratzers im Herzen des Lujiazui Financial Districts untergebracht.

"The Ritz-Carlton Shanghai, Pudong als integraler Bestandteil des Shanghai ifc, wurde von Sun Hung Kai Properties gebaut, einem der führenden Immobilienentwickler Asiens. Wir sind sehr stolz, mit diesem Partner zusammenzuarbeiten, der ein Experte in Mixed-use Gebäudekomplexen ist, wie es Shanghai ifc und Hongkong icc (International Commerce Centre) beweisen", sagt Rainer Bürkle, der aus Baden-Baden stammende Area Vice President und Generaldirektor des Hotels.

Die Größe der Zimmer beginnt ab 50 Quadratmeter. Gleich 400 Quadratmeter groß sind die palastartige The Ritz-Carlton Suite und die Chairman Suite. Der The Ritz-Carlton Club umfasst drei Etagen mit einer rund um die Uhr geöffneten Club Lounge im 49. Stock.

Auch die Restaurants und Bars bezaubern mit Blicken auf die Skyline Schanghais und den Bund, darunter die Aura Lounge und Jazz Bar und das chinesische Jin Xuan Gourmetrestaurant, welches von Steve Leung Designers Ltd. gestaltet wurde. Für das Scena Italian Restaurant und das Flair Rooftop Restaurant und Bar mit Außenterrasse wurde niemand geringeres als die derzeitigen Top-Stars im Restaurantdesign verpflichtet: das japanische Designbüro Super Potato.

Interview mit Küchendirektor Dietmar Spitzer