Hotels
12. April 2017

Rocco Forte Hotel The Balmoral Renovierung von Olga Polizzi

Foto: Rocco Forte Hotels

Anlässlich des 20. Geburtstags der Rocco Forte Hotels rückt das Hotel in Edinburgh in den Mittelpunkt, mit dem 1997 die Geschichte des Portfolios Sir Rocco Fortes ihren Lauf nahm.

Im Rocco Forte Hotel The Balmoral in Edinburgh sind weitreichende Renovierungsarbeiten gestartet. Das dreimonatige Modernisierungsprojekt, das im Sommer 2017 abgeschlossen sein soll, wird von Olga Polizzi, Director of Building & Design der Rocco Forte Hotels und Schwester von Sir Rocco Forte, geleitet. Anlässlich des 20. Geburtstags der Rocco Forte Hotels rückt nun das Hotel wieder in den Mittelpunkt, mit dem 1997 die Geschichte des exquisiten Portfolios Sir Rocco Fortes ihren Lauf nahm.

Rocco Forte Hotel The Balmoral

Seit mehr als einem Jahrhundert befindet sich das Balmoral an der renommiertesten Adresse Edinburghs - No. 1 Princes Street. Das Hotel mit seinem eindrucksvollen Glockenturm ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Schottlands und prägt die Skyline der Hauptstadt, während seine Sicht auf das Schloss zu den begehrtesten Aussichten der Stadt zählt. Unter besonderer Berücksichtigung dieser Aussicht werden die 37 Zimmer, Deluxe Suiten und die renommierte JK Rowling Suite im Westflügel des Hotels, ebenso wie die drei wichtigsten Veranstaltungssuiten, nun neu gestaltet.

The Balmoral wurde als luxuriöses Bahnhofshotel im Jahr 1902 gegründet. Olga Polizzi, die für ihre zeitgenössische Interpretation traditioneller Designs berühmt ist, steht der Geschichte und Lage des Hotels respektvoll gegenüber. So ist Authentizität eines der verbindenden Merkmale aller Rocco Forte Hotels und auch in diesem Fall für Olga Polizzi elementar für die Neugestaltung mit dem Ziel, "einige der besten Zimmer mit Blick auf das Schloss und auf das Sir Walter Scott Denkmal (das weltweit größte Denkmal zu Ehren eines Schriftstellers) zu beleben".

Die neuen Zimmer und Suiten werden jedem Aufenthalt in der Stadt einen Hauch von Magie und Romantik verleihen, wobei die Farbpalette aus Blau-, Grün-, Grau- und Violetttönen an die Seen und Heidekräuter der Highlands erinnert und damit die schottische Landschaft auf einzigartige Weise in die Innenräume bringt. Das Naturthema wird auch auf der von Bäumen und Laubwerk gezierten Tapete weitergeführt, während die bronzefarbenen Beine der geschnitzten Spiegel und Tische an Äste erinnern. In den eingelassenen Fensterplätzen können Gäste sich eine Auszeit gönnen und die besten Aussichten auf die Stadt genießen.

Das moderne Ambiente der Zimmer wird mit luxuriöser und zeitloser Einrichtung, wie zum Beispiel mit handgefertigten Betten von Glencraft, Hoflieferant der Queen im Balmoral Castle, abgerundet. Viele der Stoffe werden vom schottischen Traditionsunternehmen Isle of Mill bezogen, während die Kissen von der eher unkonventionellen schottischen Marke Timorous Beasties stammen. In Bezug auf diese Akzente sagt Olga Polizzi: "Die Hasen, Eulen und Vögel verleihen den Zimmern eine amüsante und verschmitzte Note. Ich werde es lieben, dort zu übernachten!"

Die renovierten Zimmer und Suiten sind ein wesentlicher Bestandteil des kontinuierlichen Engagements, das die Rocco Forte Hotels für ihr Suiten-Angebot zeigen. Mit The Rocco Forte Suite Experience wurde ein neues Konzept vorgestellt, das den Gästen von der Ankunft bis zur Abreise einen unvergesslichen Aufenthalt in allen elf Rocco Forte Hotels bereiten soll. Im Rahmen dieses Programms will das Balmoral den Geheimnissen der Stadt mit einer Reihe neuer Aktivitäten auf den Grund gehen. So zum Beispiel mit der Taste of Scotland Experience, bei der die Gäste die Herkunft der besten schottischen Erzeugnisse entdecken und unter den wachsamen Augen von Brian Grigor, Chefkoch im Michelin-Stern-ausgezeichneten Restaurant Number One, selber zubereiten können.

The Balmoral

The Balmoral, das seit 1997 zu den Rocco Forte Hotels gehört, ist ein Luxushotel im wahrsten Sinne des Wortes. Das mit 188 Zimmern ausgestattete Hotel mit seinem majestätischen Glockenturm liegt in der Princes Street 1 im Herzen von Edinburgh. Das Hotel ist neben seinem einmaligen Ausblick auf die Burg Edinburgh Castle unter anderem berühmt für das Gourmet- Restaurant "Number One" mit Michelin-Stern, den preisgekrönten Palm Court, in dem der traditionelle Afternoon Tea serviert wird und seinen luxuriösen Spa-Bereich.

Rocco Forte Hotels

Gegründet 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester, Olga Polizzi, besteht Rocco Forte Hotels aus einer Familie von 11 individuellen Hotels und Resorts. Alle Hotels sind Wahrzeichen und befinden sich stets an außergewöhnlichen Plätzen in ihrer jeweiligen Stadt. Seit vier Generationen familiengeführt, verbindet die Hotels die Maxime, den Gästen den besten Service der Stadt und der ganzen Umgebung zu bieten. Rocco Forte Hotels bestehen aus: Hotel de Russie, Rom; Hotel Savoy, Florenz; The Balmoral, Edinburgh; Hotel Astoria, St Petersburg; Hotel Amigo, Brüssel; Brown's Hotel, London; Villa Kennedy, Frankfurt; Hotel de Rome, Berlin; The Charles Hotel, München; Verdura Resort, Sizilien; Assila Hotel, Dschidda.

Kommende Neueröffnungen: Rom 2018 und Shanghai 2018.