BERLIN
16. Oktober 2017

San Rocco Restaurant in Berlin Rocco Arena und der CFI Alicante

Der italienische Geschäftsmann und Fußballvereinspräsident des CFI Alicante, Rocco Arena, eröffnet nach Manhattan, Mailand, Alicante und Valencia im Prenzlauer Berg das fünfte seiner San Rocco Restaurants.

Seit 2010 das legendäre, einst von Hertha-Ehrenpräsident Wolfgang Holst geführte "Hanne am Zoo" geschlossen wurde, gibt es in Berlin keinen von einem Fußballvereinspräsidenten geführten gastronomischen Betrieb mehr. Mit Rocco Arena und seinem "San Rocco Restaurant und Cocktailbar" gibt es in der Hauptstadt nun auch das wieder.

San Rocco Restaurant in Berlin | Rocco Arena und der CFI Alicante

Aber warum ist ein italienischer Unternehmer Präsident eines spanischen Fußballvereins und eröffnet in Berlin ein Restaurant? Die Vita des charismatischen 45-jährigen, der in Mailand geboren wurde und dort ebenso zu Hause ist wie in Alicante, liest sich wie ein modernes Märchen. Aus eher bescheidenen Verhältnissen stammend, zog es ihn schon früh in das ferne New York, wo er viele Jahre in Brooklyn lebte und sich als Reinigungskraft in einem Restaurant sein Leben finanzierte.

Mit Ehrgeiz und unternehmerischem Geschick gründete er eine Reinigungsfirma, aus der inzwischen ein international operierendes Unternehmen mit 2.500 Mitarbeitern geworden ist. Schon 2004 eröffnete er in Manhattan zwischen 5th und 6th Avenue das erste San Rocco Restaurant, das schnell zu einer angesagten Adresse in der Weltmetropole avancierte, ihm inzwischen aber nicht mehr gehört.

Zurück in Europa folgten Adaptionen des Erfolgskonzeptes und Restauranteröffnungen in Mailand, Alicante, Valencia und nun in Berlin.

Die Präsidentschaft des spanischen Viertligisten CFI Alicante ist seiner Liebe zum Fußball und seiner Lebensgefährtin geschuldet, denn aus privaten Gründen verbringt er viel Zeit in Alicante. Und er wäre nicht Rocco Arena, wenn er nicht auch für "seinen" Fußballclub ehrgeizige Ziele hätte. "Ich möchte den CFI Alicante in vier Jahren in die erste spanische Liga bringen. Wenn meine Jungs in diesem Jahr Meister ihrer Liga werden, lade ich sie allesamt zu einer Woche Berlin-Urlaub ein", erklärt er lachend.

Eine Woche im Monat verbringt der Selfmade-Man in der deutschen Hauptstadt, deren Lifestyle ihn an Brooklyn erinnert und der seinem Lebensgefühl hundertprozentig entspricht. "Es sind genau diese Vibes, diese Weltoffenheit und Lebendigkeit, die mich so sehr an Berlin faszinieren, dass ich hier unbedingt ein Restaurant eröffnen wollte".

Eine Location zur Umsetzung dieses Vorhabens war in der Greifswalder Straße 227 schnell gefunden und Miriam Sala, Interior Designerin der San Rocco Restaurants, hat auch in Berlin ganze Arbeit geleistet. Offener Blickfang sind der riesige steinerne Pizzaofen und die elegante, bestens bestückte Bar, an der mit Fabio Brusco ein echter Worldchampion das Sagen hat. Fabio wurde 2016 Ranglistenerster im Wettbewerb der besten Bartender beim GinMare 2016 auf Ibiza und überzeugt nicht nur mit seinem Siegercocktail "Blood & Tonic".

Das Soft-Opening des San Rocco Berlin ist gelungen, das Aufwärmtraining für Rocco Arenas gastronomisches Team absolviert. Nun will man in der Greifswalder Straße durchstarten. Mit einzigartigen Cocktails, knusprigen Pizzen und italienischen Köstlichkeiten wie "Carbonara della mama". Dem Lieblingsgericht von Rocco Arena, das in jedem seiner Restaurants identisch, unverwechselbar und authentisch zubereitet wird. Also bitte und selbstverständlich OHNE Sahne.

San Rocco Restaurant & Cocktailbar, Greifswalder Straße 227, 10405 Berlin, Telefon: (030) 33027866, sanrocco.berlin