NEWS
24. September 2007

Schlimma Schlenkerla Schmuggel

Niko war wieder in seinem geliebten Franken. Und saß zur Abwechselung bei einem Rauchbier in der altehrwürdigen Bamberger Gaststätte Schlenkerla

 Das Bier, dunkel und rauchig und herrlich süffig, war wie immer vorzüglich. Das Malz wird traditionell über Buchenholzscheiten geräuchert (genau wie derzeit auch in der Spitzengastronomie Räuchern wieder ein guter Trend ist). Niko nahm gleich zwei Sechser-Pack mit nach Berlin. Zu hause die böse Überraschung: die gemeinen Marketingstrategen haben in die Pakete jeweils 3 Weizen geschmuggelt. Da das auf der Packung nicht erkenntlich ist, fällt mir nur eines ein: BETRUG am Kunden!

Das Weizen muss wohl weg, weil es sonst keiner kauft? Schämt euch im Schlenkerla!

vote for this blog!