Hotels
15. Juni 2010

Schlosshotel Bühlerhöhe macht dicht

Das Luxushotel Bühlerhöhe im Schwarzwald schließt zum 31. August: Die spanische Hotelgruppe NH Hoteles trennt sich von dem Haus. update: Familie Hopp

Es ist das Ende einer Ära: Das renommierte Luxushotel Bühlerhöhe schließt zum 31. August seine Türen und wird als reines Hotel nicht mehr wiedereröffnet werden. «In der jetzigen Ausprägung wird die Bühlerhöhe nicht mehr auferstehen», sagte am Dienstag Berthold Wipfler, steuerlicher Berater und Sprecher des Hoteleigentümers und SAP-Gründers Dietmar Hopp. Zuvor hatte die spanische Hotelgruppe NH Hoteles als Betreiberin des Fünf-Sterne-Hotel ihren Rückzug bekanntgegeben.

«Das Hotel hat noch nie Gewinn gemacht», hatte Jan Hein Simons, NH-Hoteles-Geschäftsführer in Deutschland, den Schritt erklärt. Auf Dauer sei dies kein tragfähiges Geschäftsmodell. Man habe sich in gegenseitigem Einvernehmen mit Hopp auf die Vertragsauflösung geeinigt. Der Pachtvertrag, den NH 2002 im Zuge der Übernahme der Astron Hotels übernommen hat, wäre sonst noch sechs Jahre gelaufen.

In den kommenden Monaten wolle die Familie Hopp nun über neue Möglichkeiten nachdenken, sagte Wipfler. Denkbar seien zum Beispiel Wellness- oder Schönheitskonzepte. Die Familie Hopp sei auch offen für Interessenten, die das Hotel übernehmen wollten. «Wenn jemand kommt und das Ei des Kolumbus hat und einen vernünftigen Preis bietet, dann werden wir uns dem nicht verschließen.» Das Hotel müsse ohnehin grundlegend saniert werden. Die Zäsur sei auch insofern willkommen. «Die nötigen baulichen Eingriffe sind so erheblich, dass sie bei laufendem Betrieb sowieso nicht möglich gewesen wären», erläuterte Wipfler.

Spekulationen, nach denen auch Dauerquerelen zwischen Hopp und der spanischen Kette Auslöser gewesen sein könnten, wies Simons zurück. «Wir haben vor fünf Jahren ein einziges Mal gestritten - danach haben wir uns prima verstanden», sagte Simons. 2005 war es zum offenen Krach zwischen NH und Hopp gekommen, als der damalige Bühlerhöhe- Direktor Reto Schumacher von den Spaniern abberufen worden war.

Das Sterben der Grandhotels - weitere Problemfälle:

- Steigenberger schließt Hotel in Bad Kissingen

- Intercontinental Berchtesgaden Resort soll verkauft werden

Der Betriebsrat des Hotels sei am Montag von der jüngsten Entwicklung und der bevorstehenden Schließung informiert worden - «so ausführlich wie möglich», sagte Simons. Die Arbeitnehmervertretung habe gut und professionell reagiert. Nun solle ein Sozialplan für die etwa 120 Mitarbeiter erarbeitet werden. Hotel-Direktor Heinz Imhof kommentierte die Ereignisse zunächst nicht.

Der Betrieb des Hotels geht nach Simons Angaben bis 31. August ganz normal weiter. «Bis dahin kann dort übernachtet werden», sagte er. Zum 30. September sei dann das Engagement von NH Hoteles beendet.

Wie es danach weitergehe, sei Sache des Eigentümers. «Die Sanierung des Hotels hätte aber sowieso angestanden», sagte Simons. Nh Hoteles hatte im Jahr 2002 im Zuge der Übernahme der Astron Hotels den Pachtvertrag für die Bühlerhöhe übernommen. dpa

Luxushotel Bühlerhöhe zog Prominente an

Das Schlosshotel Bühlerhöhe liegt inmitten eines großen Schlossparks an der nördlichen Schwarzwaldhochstraße - rund 15 Kilometer von Baden-Baden entfernt. Das prächtige barockartige Gebäude bei Bühl (Kreis Rastatt) wurde 1912 in rund 800 Metern Höhe als Offiziergenesungsheim errichtet - aus Liebe einer Offiziersgattin zu ihrem verstorbenen Mann. Nach dem Selbstmord der Dame im Jahr 1918 diente das Gebäude als Kurhaus. 1986 wurde es vom Industriellen Max Grundig gekauft, komplett renoviert und zum Luxushotel mit 77 Zimmern und 13 Suiten umgebaut.

Nach einigen Eigentümerwechseln gehört das Haus seit 1999 dem SAP- Gründer Dietmar Hopp, der es erneut aufwendig renovierte. Die Bühlerhöhe zählt zu den besten Hotels in Deutschland.

Viele Prominente wählten die Luxusherberge für Übernachtungen. Alt-Bundeskanzler Konrad Adenauer wohnte mehrmals dort, 2006 entschied sich die englische Fußballnationalmannschaft, in dem Hotel ihr Quartier während der WM in Deutschland aufzuschlagen. Auch Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela und Ex-US-Präsident Bill Clinton genossen bereits das Flair des Hotels. Ex-Tennisspieler Boris Becker verbrachte dort seine Hochzeitsnacht.