Restaurants
02. Februar 2015

Schlosshotel Monrepos Derfuß im Restaurant Gutsschenke

Fotos: ROOM426/Monrepos

Harald Derfuß neuer Küchenchef der Gutsschenke - Pfingsten startet das Schlosshotel Monrepos unter der Regie der Familie Finkbeiner durch

Ein Jahr ist seit der Pachtübernahme durch die Hoteliersfamilie Finkbeiner aus Baiersbronn vergangen. Nach einer umfangreichen Konzeptionsphase haben die Bauarbeiten am Schlosshotel nun begonnen. Das Gebäude aus den späten 1960ern wird in den kommenden Monaten komplett saniert sowie architektonisch und energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

Rund sechs Millionen Euro wird die Hofkammer des Hauses Württemberg als Eigentümer investieren, um das Vier-Sterne-Hotel der geschichtsträchtigen Domäne in ein modernes Freizeit- und Tagungshotel zu verwandeln. Während das Hotel dafür vorübergehend geschlossen ist, laufen die Gastronomie in der Gutsschenke sowie die Veranstaltungen im Tagungsbereich und dem Seeschloss weiter.

Neuer Chefkoch ist der Sternekoch Harald Derfuß aus dem Adler Asperg, der die Gutsschenke auf das Niveau eines Gourmetrestaurants heben wird. Ab Mittwoch, dem 4. Februar, ist das Restaurant wieder geöffnet.

Alle derzeit 81 Gästezimmer werden saniert und neu ausgestattet. Die Wände, Decken und Böden werden komplett erneuert und viele Zimmer bekommen großzügigere Zuschnitte, indem kleinere Einzelzimmer zusammengelegt werden.

"So verlieren wir in Summe nur ein paar Zimmer, schaffen aber deutlich mehr Wohnkomfort für unsere Gäste", ergänzt Hoteldirektor Ralph Hosbein, der das Schlosshotel mit seiner Frau Katrin seit der Pachtübernahme operativ leitet. Zuvor war das Ehepaar Hosbein für die Geschicke des Fünf-Sterne-Hotels Columbia in Travemünde verantwortlich.

Zusammen mit zwei Suiten bietet das Haus nach der Renovierung 77 Zimmer. Anstelle des Schwimmbads entsteht zudem ein großer, voll verglaster Bankettraum mit Rundum-Blick ins Grüne. Ein neuer Fitness- und Wellnessbereich mit Panoramasauna und Dampfbad werden das Angebot abrunden. "Erste Reservierungen haben wir für Pfingsten ins Auge gefasst und wenn alles nach Plan läuft, steht uns ein schöner Sommer im neuen Schlosshotel bevor", sagte Hosbein. 

Das Schlosshotel MONREPOS liegt kurz außerhalb der Innenstadt von Ludwigsburg bei Stuttgart und verfügt über derzeit 81 Zimmer und Suiten sowie 13 Veranstaltungsräume und das Restaurant "Gutschenke". Das Vier-Sterne-Hotel ist Teil der Domäne Monrepos - einer weitläufigen Parkanlage rund um das barocke Seeschloss Monrepos, das im 18. Jahrhundert von den württembergischen Herzögen erbaut wurde.

Neben dem Seeschloss, welches Banketträume für repräsentative Feierlichkeiten, Events und Hochzeiten bietet, gehören ein 27-Loch-Golfplatz sowie eine moderne Reitanlage zum geschichtsträchtigen Areal. Zudem ist die Domäne Sitz des Weinguts Herzog von Württemberg.