Wein
20. Dezember 2018

Schweizerische Weinzeitung Beste Weine der Schweiz

100 schönste Weine der Schweiz: Die «Weine des Jahres» kommen aus dem Wallis, von der Winzerin Marie-Thérèse Chappaz - Die Top-10-Liste.

Die Entscheidung stand dieses Jahr auf Messers Schneide. Zwischen zwei Grain Noble Petite Arvine des Jahrgangs 2016, der eine mit dem Zusatz «Grain par Grain» versehen. Letzterer: konzentrierter und etwas alkoholreicher, wie ein Spitzen-Sauternes aus dem Bordelais. Der Andere: unglaublich elegant, mit etwas mehr Säure, etwas mehr Frucht, wie eine grossartige Trockenbeerenauslese (TBA) aus Deutschland. Beide Weine leuchten in hellem Bernstein im Glas. Beide Weine stammen aus dem Keller von Marie-Thérèse Chappaz, der Königin des Süssweins.

MARIE-THÉRÈSE CHAPPAZ

Tatkraft, Lebenslust und Heiterkeit zeichnen Marie-Thérèse Chappaz aus. Sie hat mit ihrer Domaine La Liaudisaz bereits mehr erreicht als andere Weinbaubetriebe in Generationen. Marie-Thérèse Chappaz bewirtschaftet rund zehn Hektaren Rebberge, verteilt auf über 30 Parzellen in vier Gemeinden, die Handarbeit bedingen und seit 2004 nach biodynamischen Grundsätzen gepflegt werden. Dass Marie-Thérèse Chappaz Winzerin wurde, war auch Folge eines Geschenks ihres Vaters, das sie zu ihrem 17. Geburtstag 1977 erhielt: eine mit Pinot noir Parzelle in der Gemeinde Charrat.

WEINE DES JAHRES

Platz 1

2016 GRAIN NOBLE PETITE ARVINE, GRAIN PAR GRAIN

Marie-Thérèse Chappaz, La Liaudisaz, Fully

Sensationelle Nase, Crème brûlée, Honigmelonen, Karamell, kandierte Ananas, reife Mango, Feigen, etwas getrocknete Aprikosen. Im Gaumen dickflüssig, ein Extrakt, das seinesgleichen sucht, geniale reife Säure, betörende Süsse, kaum spürbarer Alkohol, grossartig. 

Platz 1

2016 GRAIN NOBLE PETITE ARVINE

Marie-Thérèse Chappaz, La Liaudisaz, Fully Exotischer Früchtekorb, reife Mango, Quitten, beste Aprikosen, leichte Blutorangen, Hawaiiananas, gebrannte Crème, etwas Kaktusfeigen, Mirabellen, Jolly-Melonen, Thymianhonig. Im Gaumen eine wahre Fruchtexplosion, von unglaublicher Kraft, geniale Säure, grossartige Süsse, ein Kraftpaket, immer noch unglaublich elegant wirkend.

Platz 3

2016 Pinot Noir

Martha und Daniel Gantenbein, Fläsch, Graubünden

 

Platz 4

2015 Il Canto della Terra

Cantina Monti, Cademario, Tessin

 

Platz 5

2016 Syrah Vieilles Vignes

Simon Maye & Fils, St-Pierre-de-Clages, Wallis

 

Platz 6

2016 Malanser Pinot Noir Unique

Martin Donatsch, Malans, Graubünden

 

Platz 7

2017 Castello Luigi

Luigi Zanini, Besazio, Tessin

 

Platz 8

2016 Syrah

Madeleine, Anne-Catherine und Denis Mercier, Sierre, Wallis

 

Platz 9

2015 Malanser Pinot Noir Scadena

Scadenagut, Peter Wegelin, Malans, Graubünden

 

Platz 10

2017 Pinot Noir Kirche

Erich Meier, Uetikon am Zürichsee