BERLIN
19. Februar 2016

Soho House Berlin Genius & Grey Goose

©Laetitia Vancon - GREY GOOSE

©Laetitia Vancon/GREY GOOSE

Jude Law, Colin Firth und Laura Linney auf der Aftershow-Party im Berliner Soho House nach der Genius-Premiere auf der Berlinale.

Nach der Genius-Premiere im Berlinale Palast stießen Darsteller und Filmemacher bei der Aftershow-Party im Berliner Soho House mit exzellenten Drinks von GREY GOOSE auf eine erfolgreiche Premiere an.

Jude Law Genius-Premiere im Berlinale Palast

Unter den ausgewählten Gästen sorgten Hollywood-Größen wie Jude Law, Colin Firth und Laura Linney für internationales Flair.

Laura Linney Genius-Premiere im Berlinale Palast

Die Rezepte

LE FIZZ

35 ml GREY GOOSE Wodka 25 ml ST-GERMAIN Holunderblütenlikör 20 ml frisch gepresster Limettensaft 70 ml gekühltes Sodawasser

ZUBEREITUNG GREY GOOSE Wodka, Limettensaft und ST-GERMAIN Holunderblütenlikör in einen Shaker geben. Eiswürfel hinzugeben und 10-20 Sekunden shaken. In ein Champagner-Glas füllen und mit eisgekühltem Sodawasser auffüllen. Umrühren und genießen!

FRENCH MULE

40 ml GREY GOOSE Wodka 10 ml frisch gepresster Limettensaft 100 ml Ginger Beer

ZUBEREITUNG Einen Kupferbecher mit Eis füllen, GREY GOOSE Wodka, frischen Limettensaft und Ginger Beer dazugeben. Mit einem Limettenviertel garnieren.

Colin Firth Genius-Premiere im Berlinale Palast

Fotos: ©Laetitia Vancon - GREY GOOSE hosted Genius after party at Soho House Berlin

DRY MARTINI

50 ml GREY GOOSE Wodka (gekühlt) 10 ml NOILLY PRAT Original Dry (gekühlt) 1 Dash Orange Bitters (optional)

ZUBEREITUNG 30 Sekunden lang rühren. Durch ein Barsieb in ein gut gekühltes Martiniglas abseihen. Zwei lange Streifen Zitronenschale abziehen. Mit dem einen Streifen den Glasrand aromatisieren und ihn dann in den Cocktail geben, mit dem anderen den Glasstiel einreiben – so können sich die Zitrusaromen gut verteilen.