REISE, Genussgipfel Österreich
04. Dezember 2014

Spectre James Bond in Tirol

Fotos: Cine Tirol

Österreich setzt große Hoffnungen in die angekündigten Dreharbeiten für den neuen James-Bond-Film Spectre mit Daniel Craig - Auf nach Tirol!

Eine 500-köpfige Crew soll von Mitte Januar an für etwa vier Wochen in der Alpenrepublik im Einsatz sein, wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte. Daniel Craig als Geheimagent 007 solle unter der Regie von Sam Mendes in Sölden und Obertilliach in Tirol sowie in Altausee in der Steiermark vor der Kamera stehen.

In Hotels in Tirol, Kärnten und der Steiermark seien dafür bereits 30 000 Übernachtungen gebucht, hieß es weiter. Die Filmfördergesellschaft Cine Tirol rechnet allein in Tirol mit Einnahmen von sechs Millionen Euro etwa aus Mieten und Transporten.

Mehr zu James Bond in Sölden

Die britische Produktionsfirma "B24" wird in den kommenden Wochen aufwändige Dreharbeiten für den nächsten "James Bond"-Film in Tirol realisieren. Die Orte Sölden im Ötztal sowie Obertilliach in Osttirol werden die Schauplätze für die geplanten Actionszenen mit dem Hauptdarsteller Daniel Craig sein. Für den 24. Bond-Film, der vom Oscar-ausgezeichneten Regisseur Sam Mendes ("American Beauty", "Zeiten des Aufruhrs" und "James Bond - Skyfall") inszeniert wird, werden weitere Leinwandstars wie Ralph Fiennes, Christoph Waltz, Monica Bellucci und Léa Seydoux vor der Kamera stehen.

Bereits im August wurde das Produktionsbüro in Sölden eingerichtet, wo die Vorbereitungen für die geplanten Dreharbeiten ab Mitte Januar bis Februar des kommenden Jahres sowie für den im Dezember geplanten Vordreh von einem internationalen Team koordiniert werden - insgesamt sind 22 Drehtage in Tirol geplant; das Filmteam wird in der "heißen Phase" aus 500 Personen bestehen, darunter rund 150 heimische Filmschaffende in verschiedenen Positionen.

Cine Tirol Leiter Johannes Köck betont: "James Bond in Tirol ist der Ritterschlag für Cine Tirol als Motor des Filmlandes Tirol. Auch wenn der 24. Bond-Film erstmals Dreharbeiten für den Agenten 007 in Tirol ermöglicht, gibt es eine schon viel längere Verbindung zwischen dem berühmtesten Geheimdienstler aller Zeiten und unserem Land: Ian Fleming, der Autor der Bond-Romane, lebte in den 20er Jahren für einige Zeit in Kitzbühel, um dort an einer Privatschule zu studieren". GW/dpa