Lifestyle
15. April 2015

Sterne-Cup der Köche Bräuer-Team siegt in Ischgl

Fotos: Champagne Laurent-Perrier

Team um Bobby Bräuer holt Gesamtsieg beim 18. Sterne-Cup der Köche - Mit Cornelia Poletto war erstmals Deutschlands prominenteste Köchin mit dabei

Bei strahlendem Frühlingswetter fand zum Auftakt des Wettbewerbs am Sonntagnachmittag auf der Idalp in Ischgl eine Kochprüfung für Nachwuchsköchinnen statt. Die Idee, die von Sterne-Cup Macher und Deutschlandchef von Laurent-Perrier, Thomas Schreiner, gemeinsam mit dem Magazin "Der Feinschmecker" ins Leben gerufen wurde, fand so großen Anklang, dass sich Sterneköchin Cornelia Poletto sofort bereit erklärte, getreu dem Motto: "Conny coacht", die Schirmherrschaft zu übernehmen. So kam es, dass elf Newcomerinnen aus der Region Ischgl/Paznaun einen aufregenden Nachmittag mit ihrem Idol am Kochtopf erleben konnten.

Die Idee, die von Sterne-Cup Macher und Deutschlandchef von Laurent-Perrier, Thomas Schreiner, ins Leben gerufen wurde, fand so großen Anklang, dass sich Sterneköchin Cornelia Poletto sofort bereit erklärte

Die Aufgabe war es, aus einem festgelegten Warenkorb ein Menü zu zaubern, das dann von der Fachjury um Schirmherrin Poletto, Kenny Machaczek von "Der Feinschmecker" und Thomas Schreiner von Champagne Laurent-Perrier bewertet wurde. Poletto ist es eine Herzensangelegenheit, junge Köchinnen zu ermutigen, diesen schönen Beruf auch weiterhin auszuüben. "Ich möchte ihnen zeigen, dass es sich lohnt diesen Weg zu gehen und, dass man mit Spaß und Freude erfolgreich sein kann", erklärt Poletto das Konzept. Am Abend fand dann der traditionelle Hüttenabend statt. In der Trofana Alm freuten sich die Gäste über ein Wiedersehen mit Freunden und eine rauschende Party-Nacht.

Ischgl zeigte sich von seiner schönsten Seite

Am Montagmorgen ging es dann hinauf auf die berühmte Idalpe in Ischgl. Bei Kaiserwetter und frühlingshaften Temperaturen startete das Rennen um die besten Plätze beim 18. Sterne-Cup der Köche. Um bei diesem Wettbewerb zu punkten, mussten namhafte Küchenchefs wie Hans Haas vom Münchner Tantris und die Obauers aus Werfen gleich in mehreren Disziplinen bestehen: Zuerst hieß es, blitzschnell den Stangenwald zu durchqueren und im Anschluss in Sekundenschnelle den Kochlöffel zu schwingen. Nach dem Kampf um die beste Zeit beim Riesenslalom ging es bei der kulinarischen Herausforderung darum, vor den prüfenden Augen der Fachjury um Sky-Moderator Marcel Reif einen schmackhaften Menü-Gang zu kreieren. Auch in diesem Jahr lockte das Skispektakel und das Kräftemessen der vier Teams an der Showküche wieder eine Vielzahl an Besuchern auf über 2.300 Meter Höhe.

Champagne Laurent-Perrier grautuliert dem Team um Bobby Bräuer zum Gesamtsieg beim 18. Sterne-Cup der Köche in Ischgl

Auf der Jagd nach dem Sieg konnte sich in der Klasse "Köche Herren" Thomas Hagleitner Restaurant s'Pfandl aus Kitzbühel, Österreich, vor Martin Sieberer Paznaunerstube im Trofana Royal aus Kappl, Österreich durchsetzen. In der Kategorie "Koch Masters" (ab 50 Jahre) holte sich Rudi Obauer vom Restaurant Hotel Obauer aus Werfen, Österreich, in Tagesbestzeit den Ehrenplatz, dicht gefolgt von Thomas Egger vom Salzburger Hof de Luxe in Zell am See und seinem Bruder Karl Obauer. Bei den Damen siegte Traudi Sigwart aus der Tiroler Weinstube in Brixlegg vor Sterne-Cup Debütantin Nathalie Dienstbach vom "Les Deux Dienstbach" in Wiesbaden.

Ideenreiche Kreationen beim kulinarischen Wettstreit

Am Herd der Palux-Showküche auf der Idalp traten vier ausgeloste Teams im Kochwettstreit gegeneinander an. Die Aufgabe bestand darin, innerhalb von zehn Minuten einen frühlingshaften Gang aus dem bereitstehenden Korb frischer Zutaten zu zaubern. Das Thema "Frühlingserwachen" beschreibt die perfekte Symbiose aus einer schmackhaften, kulinarischen Komposition und den zarten, fruchtigen Nuancen der Cuvée Rosé von Laurent-Perrier. Glänzend wurde diese Aufgabe von dem Team um Bobby Bräuer gemeistert, das bei der kulinarischen Prüfung die Nase vorn hatte. Erstmals wurden die Wertungen des Skirennens und der kulinarischen Prüfung in einer Teamwertung zusammengefasst, so dass das Team Bräuer den Gesamtsieg des 18. Sterne-Cup der Köche erringen konnte.

Premiere für die Nacht der Köche in den Bergen

Erstmals fand die Nacht der Köche in diesem Jahr auf dem 2.600 Meter hohen Pardatschgrat statt. Der Tourismusverband Paznaun-Ischgl freut sich besonders über die neue Dreiseilumlaufbahn 3-S Pardatschgrat, die weltrekordverdächtig in unter zehn Minuten den Gipfel erreicht. Im schönsten Restaurant der Silvretta Arena, dem "Pardorama" mit 360° Rundumblick, kochten die Ischgler Haubenköche Martin Sieberer, Benjamin Parth, Gunther Döberl und Klaus Brunmayr gemeinsam mit dem Club der Paznauner Köche für die Sieger und Gäste auf. In den frühen Morgenstunden fand dieses weltweit einzigartige Gourmet-Event im Champagner-Club des Schlosshotels Romantica seinen Ausklang. Natürlich wurde auch an diesem Abend mit Champagne Laurent-Perrier auf die Sieger angestoßen.

Thomas Schreiner von Champagne Laurent-Perrier zog zusammen mit dem Tourismusverband Paznaun-Ischgl ein überaus positives Fazit der Veranstaltung und alle Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf die 19. Auflage des Sterne-Cups der Köche im kommenden Jahr in Ischgl.