Sternestaub
24. Januar 2019

Sterne-Restaurant Tantris Hans Haas putzt seine Küche selbst

Der Münchner Sternekoch Hans Haas putzt seine Küche grundsätzlich selbst - Gisela Schneeberger findet München zu schick und zu geputzt.

Hans Haas (61) putzt sein Schwabinger Kochstudio grundsätzlich selbst. Nach Kochkursen schrubbt er erst einmal die Küche, bevor er an seinen Arbeitsplatz als Küchenchef im Münchner Sterne-Restaurant «Tantris» fährt.

«Die Kochschule gibt es jetzt 14 Jahre - und sie schaut immer noch aus wie am ersten Tag», sagte Haas bei einem Treffen mit der Schauspielerin Gisela Schneeberger, die gleich neben der Kochschule wohnt.

«Wenn ich jemanden anstelle, kostet das erstens einen Haufen Geld - und zweitens muss ich dann eh noch mal nachgehen.» Also greife er selbst zum Lappen. In einer Stunde sei alles erledigt.

Anlässlich des ZDF-Zweiteilers «Bier Royal», der am 28. Januar zu sehen ist, kochte Haas mit Schneeberger gemeinsam: Kalbskopf in Ciabatta auf Endiviensalat zubereitet - das passt gut zu Bier. dpa

Info: «Bier Royal» wird am 28. und 30. Januar jeweils um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Gisela Schneeberger findet München zu schick und zu geputzt

Gisela Schneeberger findet ihre Heimatstadt München und deren Bewohner zu schick. «Heute wird alles so schön geputzt. Die anderen, die nicht so schön geputzt sind, die verdrängt man», sagte die 70-Jährige in München. Neulich sei ihr in ihrem Viertel eine alte Frau mit Buckel und Stock über den Weg gelaufen. «Solche Leute habe ich früher als Kind überall gesehen, jetzt war die wie ein Fremdkörper in diesem Stadtviertel, wo es nur noch schicke Studenten gibt, Kneipen, tolle vegane Geschäfte. Nur noch schick und manchmal auch rücksichtslos.» Das sei nicht verwunderlich. «Wenn du die alten Leute nicht mehr im Stadtbild siehst, dann denkst du ja, das ganze Leben besteht nur aus dir, so wie du bist.»

Früher sei München anders gewesen, erinnerte sich Schneeberger. «Da gab es viele ärmliche Menschen auf den Straßen, selbst im Univiertel, alte Mutterln am Stock, Männer mit nur einem Zahn im Mund, auch Kriegsversehrte, Kinder mit Rotzglocken, die auf der Straße gespielt haben, aber auch feine Damen, die sich für was Besseres hielten.» Heute drücke sich das hohe Selbstwertgefühl vieler Münchner in dicken Autos aus. «Diese Autos fahren die Leute nur für ihr Ego», ist die Schauspielerin überzeugt.

In dem neuen ZDF-Zweiteiler «Bier Royal» (Start am 28. Januar, 20.15 Uhr), spielt Schneeberger die Witwe eines reichen Bierbrauers. dpa