23. November 2011

Stevia wird legal

Rezepte zum Süßstoff aus der Tropenpflanze im AT-Buch Stevia

Am 14. November 2011 hat die EU-Kommission natürliche Süßstoffe aus den Blättern der Stevia-Pflanze zugelassen. Die gute Nachricht dabei: Diese Steviolglycoside haben keine Kalorien und verursachen keine Karies. Die Ureinwohner Paraguays süßen ihre Speisen und Getränke seit mehr als 500 Jahren mit der subtropischen Stevia-Pflanze. Und in Japan werden ihre Blätter ebenso wie ihre Inhaltsstoffe bereits seit den 1970er Jahren verwendet.

Bei uns gab es bislang die Blätter der Pflanze und Pastillen mit ihren Süßstoffen nur in Reformhäusern - allerdings offiziell nur zur Verwendung als Badezusatz oder Mundspülung. Nun sind die Stevia Süßstoffe auch in der EU offiziell zur Verwendung in Lebensmitteln zugelassen.

Im AT Verlag ist ein Rezeptbuch Stevia von Sabine Hagg und Heinz Knieriemen erschienen, in dem Wissenswertes über die Verwendung der Stevia-Blätter enthalten ist sowie etliche Tipps und Rezepte.

Stevia rebaudiana Bertoni ist eine mehrjährige Staude aus Südamerika, ihre Blätter werden dort seit langem als natürlicher Süßstoff verwendet. Für die Süßkraft sind die Inhaltsstoffe Steviosid und Rebausiosid verantwortlich. Steviablätter süßen etwa 10-mal stärker als weißer Zucker.

Als Alternative zu Zucker und künstlichen Süßstoffen ist Stevia nun auch bei uns bekannt. Durch seine gesundheitlichen Vorteile - Stevia ist fast kalorienfrei und beeinträchtigt den Blutzuckerspiegel nicht - ist Stevia bei verschiedenen Ernährungstherapien einsetzbar, so etwa bei Übergewicht oder Diabetes.

Die Steviapflanze gedeiht auch im mitteleuropäischen Klima, so dass sich jeder mit dem Süßkraut aus dem eigenen Garten versorgen kann. Für die Rezepte in diesem Buch wird nur reines Stevia verwendet, die frischen grünen Blätter, getrocknet, in Pulverform und in wässrigen oder öligen Auszügen.

Neben Wissenswertem über die Verwendung von frischen und getrockneten Steviablättern und der Herstellung eines Steviakonzentrats erhalten Sie Ideen für Teemischungen sowie Rezepte für Getränke, Frühstücksgerichte, Süßes, Gebackenes, Eingemachtes und Pikantes, mit vielen Tipps und Abwandlungs-möglichkeiten.

Sabine Hagg ist gelernte Köchin. Lehr- und Wanderjahre im In- und Ausland in der Spitzengastronomie. Seit 1989 beschäftigt sie sich mit gesunder Ernährung und gibt ihr Wissen in verschiedenen Kursen weiter. Seit 2005 leitet sie die Küche der Ita Wegman Klinik in Arlesheim.

Heinz Knieriemen Journalist und ehemaliger stv. Chefredakteur der Zeitschrift »Natürlich«, Autor und Mitautor mehrerer Bücher und einer großen Zahl von Fachpublikationen im Bereich Ernährung, Gesundheit und Ökologie.

Stevia, Rezepte aus der Naturküche, gesüßt mit reinem Stevia, Sabine Hagg und Heinz Knieriemen, 128 Seiten, 40 Farbfotos, 19,90 Euro, AT Verlag