27. März 2015

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Mosaik & Königlicher Weinberg

Foto Mosaik

Mosaik-Werkstätten für Behinderte stellen den Königlichen Weinberg am Potsdamer Klausberg wieder her

Hierüber einigten sich die Vertreter der Werkstätten mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG). Ziel ist es laut Stiftung, den Klausberg bis 2019 wieder zum Leben zu erwecken. Künftig soll die ehemals königliche Anlage als Schaugärtnerei, Obstgarten und biologischer Weinberg betrieben werden und der Öffentlichkeit zugänglich sein.

Etwa 2,3 Millionen Euro sind für die Instandsetzung der Anlagen veranschlagt. Die Sanierung soll über Spendengelder finanziert werden, hieß es. Die Schlösserstiftung kooperiert schon seit 2006 mit den Werkstätten. Seitdem sind auf dem Klausberg bereits 200 Apfelbäume und 1000 Rebstöcke der Sorte Regent angepflanzt worden. Bis 2019 sollen es insgesamt 4500 Rebstöcke werden.

Der Weinberg wurde von Friedrich II. im Jahr 1769 auf dem Südhang des Klausbergs angelegt, um seine königliche Tafel mit Obst und feinsten Trauben zu versorgen. Nach Ende der Monarchie fiel die ehemalige Nutzgärtnerei in eine Art Dornröschenschlaf. dpa

4. Königliches Weinfest vom 10. bis 11. Juli 2015

Freitag: 16 - 22 Uhr

Samstag: 12 - 20 Uhr

Königlicher Weinberg, Belvedere auf dem Klausberg, An der Orangerie 1, 14469 Potsdam