04. Februar 2011

Stuart Pigott und die Lange Nacht mit Wein aus Deutschland

14. Lange Nacht des deutschen Weins am 19. Februar 2011 - das Motto lautet Weinwunder Deutschland

Am Samstag, dem 19. Februar, ab 19 Uhr findet im Gewölbekeller der Weinhandlung Weinstein unter der Alten Mälzerei, Saarbrücker Straße 20/21, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg zum vierzehnten Mal DIE LANGE NACHT DES DEUTSCHEN WEINS statt. In diesem Jahr feiert Stuart Pigott mit der Jungwinzergruppe Quintessenz aus Württemberg.

Das deutsche Weinwunder war lange Jahre in Württemberg kaum zu spüren, aber inzwischen werden ausdruckstarke trockene Weißweine (nicht nur Rieslinge!) und Rotweine von mutigen Jungwinzern und Quereinsteigern erzeugt, die sich Lichtjahre entfernt haben vom faden Mainstream im Ländle.

Der Abend ist auch eine seltene Gelegenheit den Pigott-Wein zu kosten. 2009 hat Stuart Pigott zehn Zeilen mit alten Müller-Thugau-Reben in der Steilstlage Hasennest bei Tauberzell im Taubertal vom Winzerhof Stahl in Auernhofen/Franken geliehen und selber bewirtschaftet. Sein ungewöhnlich mächtiger 2009 Müller-Thurgau trocken bekam schon 16,5 Punkte von Jancis Robinson und 17 Punkte vom Weinwisser.

Auf dieser Weinparty greift Stuart Pigott tief in seinen Privatkeller um eine Auslese-Orgie zu bieten, die von der 1983 Wehlener Sonnenuhr Auslese von Joh. Jos. Prüm in Wehlen/Mosel bis zur 1998 Rieslaner Auslese von Müller-Catoir in Neustadt-Haardt/Pfalz reicht. Für die kulinarische Ergänzung zum Wein sorgt das Restaurant Weinstein Prenzlauer Berg (Lychener Straße 33, 10437 Berlin). Dazu gibt es musikalische Überraschungen sowie ein Stück Studenten-Weintheater!

Karten und Preise:

Karten kosten Euro 60,- (30,- Euro Kostenbeteiligung plus 30,- Euro empfohlene Mindestspende für Wein hilft) und sind bei der Weinhandlung Weinstein (Tel. 030 - 44 05 06 55; weinstein(at)weinstein.eu erhältlich. Karten sind erst verbindlich reserviert, wenn ein Verrechnungsscheck für die Kostenbeteiligung vorliegt oder eine dementsprechende Überweisung auf das Konto 657965104 (Roy Metzdorf) bei der Postbank Berlin BLZ 10010010 eingegangen ist. Der Kostenbeitrag ist nicht zurückzahlbar. Die Spenden werden am Abend der Veranstaltung eingesammelt. Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Pigott auf der Berlinale

Quintessenz sind:

Ulrich & Nanna Eißler | Weingut Steinbachhof | Gündelbach

Alexander Heinrich | Weingut Heinrich | Obersulm-Sülzbach

Christoph Ruck | Schloss Lehrensteinsfeld | Lehrensteinsfeld

Michael Schiefer | Weingut Schiefer | Lauffen

Marcel Wiedenmann | Weingut Sankt Annagarten | Beilstein