Wein, Mail aus München
22. Mai 2015

Südtirol Neues Weingut Eichenstein

Südtirol  | Neues Weingut Eichenstein

Mail aus München: "Die Rosen sind es, die Paten für meine ersten Weine standen" – zu Besuch beim neuen Weingutsbesitzer Josef Waldner

"Es war mein Lebenstraum" sagt Josef Waldner, Besitzer des Romantikhotels Oberwirt in Marling, seit 1749 in Familienbesitz. 1973 übernahm er die Leitung des Hotels und seither hat es Jahr für Jahr vergrößert und verschönert. Das alleine war aber für den stets umtriebigen charmanten Hotelier nicht genug. Neben seinem, mit viel Charme und Perfektion geführtem Hotel, hat er eine weitere große Leidenschaft: Die Schönen mit den blonden Mähnen: die Haflinger.

Südtirol | Neues Weingut Eichenstein

Die Pferde leben auf seinem Gestüt am Reschensee und gewinnen seit Jahren was es zu gewinnen gibt. Eine weitere große Liebe ist sein Rosengarten mit über 1500 Rosenstöcken. "Die Rosen sind es auch, die Paten für meine ersten Weine standen! "Gloria Dei", die weiße Rose mit dem eleganten Gelb-Touch verlieh meinem Weißweincuvée, die 2004 entstand, den Namen, und mein Rotweincuvée, erstmals 2006 in Flaschen gefüllt, heißt "Baccara", der Klassiker unter den roten Rosen," erzählt der frisch gebackene Weingutsbesitzer.

Südtirol | Neues Weingut EichensteinAngefangen hat alles mit einem 1,5 Hektar großen Weingarten nahe dem Rosarium (Rosengarten) und dem Romantikhotel in Marling. Als der geschätzte deutsche Kellermeister Hans Günter Schwarz wieder einmal seine Ferien im Oberwirt verbrachte, zeigte ihm Sepp Waldner eine Hofstelle auf der anderen Seite der Etsch, die er vor vielen Jahren gekauft hatte. Nach kritischer Prüfung des Bodens und der Lage riet ihm der erfahrene Kellermeister dort unbedingt Reben zu pflanzen. Das freute den Weinliebhaber sehr und begann zwischen 2007 und 2010 - auf dieser prachtvollen Anhöhe auf 550 m - Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon blanc, Riesling und Merlot zu pflanzen. Der erfahrene Südtiroler Önologe Hartmann Donà, der bereits die ersten Weine für Sepp Waldner vinifizierte, ist der Verantwortliche für die Weinberge und die Kellerarbeit auf Eichenstein.  

2014 wurden zum ersten Mal die Weine im neuerbauten Weingut Eichenstein, in Freiberg über Meran, gekeltert. Das wunderschöne, topmoderne  Ensemble aus Weinkeller, Verkostungsraum und sensationellem Chalet liegt inmitten des Weinbergs und ist umgeben von einer traumhaften  unberührten Berglandschaft. Im Frühjahr dieses Jahres stellte Sepp Waldner im neuen Verkostungsraum - mit Blick auf Meran - Journalisten aus dem In- und Ausland seine Weine vor.

Die Weinpräsentation eröffnete der feinfruchtige Riesling 2014, ein Nischenprodukt von dem es nur wenige Flaschen gibt. Der Wein hat dank der Höhenlage den verregneten Jahrgang 2014 gut verdaut. Ein Riesling mit eleganten Pfirsich- und Aprikosennoten und einem mineralischen Finale.

Südtirol | Neues Weingut Eichenstein

Der neue Jahrgang des seit vielen Jahren beliebten Klassikers "Gloria Dei" erfreute mit Saftigkeit und einem harmonischen Fruchtspiel. Die Cuvée setzt sich aus Weißburgunder, Sauvignon und einem kleinen Anteil an Riesling zusammen.

Die Lage Knott bei Marling ist mit 20 jährigen Weißburgunder-Rebstöcken bestückt, aber erst 2014 baute Sepp Waldner Weißburgunder zum ersten Mal reinsortig aus. Es ist ein klassischer Vertreter der Rebsorte mit der, für den Jahrgang typischen, etwas kräftigeren Säure, die dem Wein aber gut steht.

Die Rebstöcke für den Chardonnay wurden erst 2008 auf einer von der Sonne begünstigten Lage gepflanzt. Regelmäßige Winde garantieren zudem ein gesundes Traubengut.  Ein feinaromatischer, geschmeidiger Chardonnay mit lebendiger Saftigkeit und straffer Säure. Ein Wein, dem sicherlich noch einige Monate auf der Flasche gut tun.

Weingutsbesitzer Josef Waldner

Der Spitzenwein "Eichenstein Riserva" weiß, Jahrgang 2013, wird sicherlich erst in einigen Jahren seine vielschichtigen Facetten in Gänze zeigen. Die Cuvée aus Chardonnay und Sauvignon, mit einem kleinen Zusatz von Riesling lässt aber bereits heute erkennen, dass der Weißwein noch lange Freude macht. Derzeit brillieren Aromen von weißen Blüten, Honig und reifen exotischen Früchten.

"Baccara", der einzige Rotwein des neuen Weinguts ist eine Cuvée aus Merlot und Cabernet Franc. Während der Merlot für Fülle und Cremigkeit sorgt, verleiht ihm der Cabernet Franc Würzigkeit und Struktur. Ein eleganter, charaktervoller Rotwein, der Trinkfreude bereitetet.

Bislang sind die Hauptkunden des Weinguts die Gäste des Oberwirts, die schon seit Jahren die hauseigenen Weine zur Gourmetküche von Werner Seidner - seit über 25 Jahre der hoch geschätzte Küchenchef - genießen. Für die zahlreichen treuen Gäste und natürlich auch für alle neuen Kunden hat Sepp Waldner ein besondere Offerte: Eine Urkunde für den Besitz einer Rebe im Weingut Eichenstein. Bedingung ist lediglich, dass man jedes Jahr die Flasche Wein, die aus dem Rebstock gewonnen wurde, selbst abholt. Familie Waldner will damit den ohnehin schon sehr guten Kontakt und die herzliche Freundschaft zu den Gästen weiter vertiefen.

Weinliebhaber die Ruhe und Erholung suchen und von Weinbergen umgeben sein möchten, haben die Möglichkeit das "Chalet Eichenstein" zu buchen. Ausgesprochen stilvoll eingerichtet bietet es alles was man zur Entspannung braucht: Eigener Fitnessraum,  Traumblick auf das Etschtal und Meran, persönlicher Panoramapool und falls man nicht selber kochen möchte, steht ein Shuttleservice zum Romantikhotel Oberwirt zur Verfügung. Ein wahres Paradies für betuchte Weinfreaks! Reservierung und mehr Infos über www.oberwirt.com

In Deutschland kann man die Weine des Weinguts Eichenstein über www.genuss-lifestyle.com beziehen.

Eure

Monika Kellermann