Reise
17. April 2015

Südtiroler Weinstraßen-Wochen Safaris am Weinberg, Nächte in Weinkellern

Fotos: Südtirols Süden/allesfoto.com/

Von Ende April bis Anfang Juni dreht sich in Südtirols Süden fast alles rund um den Wein

Sie lieben ihn und sie leben mit ihm. Dem Wein gehört in Südtirols Süden die ganze Leidenschaft der Menschen. Er prägt die Landschaft rechts und links der Südtiroler Weinstraße, und er ist für sie viel mehr als nur eine Erwerbsquelle. Der Wein ist Teil der Kultur, er ist ein Stück Lebensqualität. Jedes Jahr im Frühjahr entdecken die Menschen in dieser sonnenreichen Region ihre Liebe zum Wein aufs Neue und feiern das bei den Südtiroler WeinstraßenWochen.

 

Für die Besucher sind die WeinstraßenWochen eine außergewöhnliche Gelegenheit, in diese genussreiche Welt einzutauchen, Winzern, Weinbauern und Experten zu begegnen und mit großem Vergnügen festzustellen, wie vielseitig die Südtiroler Weine sein können und wieviel Spaß es macht, die Welt des Weines auf neue und kreative Art kennenzulernen.

Ganz klar, der Wein steht in der Zeit vom 25. April bis zum 6. Juni im Mittelpunkt. Aber hier verschmelzen auf faszinierende und manchmal auch überraschende Art Kultur, Tradition, Gastronomie und Unterhaltung und schaffen ein Programm, das hochdekorierte Weinexperten genauso begeistert wie die Gäste, die einfach nur etwas mehr über Südtiroler Wein erfahren wollen.

Es beginnt mit dem Tag des Weines und endet mit der Nacht der Keller

Für 2015 wurden die Südtiroler WeinstraßenWochen erstmals von vier auf sechs Wochen verlängert. Den Auftakt bildet der Tag des Weines in Eppan, wo etwa 20 Produzenten der Weinbaugemeinde Eppan ihre hochwertigen Erzeugnisse im historischen Ambiente des Ansitzes Lanserhaus präsentieren. In den folgenden Wochen locken Veranstaltungen, die sich auf ebenso unterschiedliche wie faszinierende Art mit den Pretiosen der Südtiroler Weinstraße beschäftigen. Dazu gehören natürliche klassische Verkostungen in stilvollem Ambiente, Wanderungen durch die Weingärten, eine WeinSafari mit berühmten Weinkellern als Zwischenstationen, Weinseminare und Konzerte im romantischen Ambiente alter Weindörfer.

Die feine regionale Küche in Südtirols Süden ist eine treue Begleiterin des Weins. Das ist auch bei den WeinstraßenWochen so. Absolute Höhepunkte in diesen sechs Wochen werden die zehnte Ausgabe des Internationalem Gewürztraminer Symposions vom 14. bis 16. Mai im Schloss Rechtenthal in Tramin und das Genussfestival Südtirol in der Bozner Altstadt vom 29. bis 31. Mai. Der fulminante Abschluss der Wochen bildet die Nacht der Keller am 6. Juni entlang der gesamten Südtiroler Weinstraße.

Einfach genießen und sich um nichts kümmern müssen

In der Zeit der Südtiroler WeinstraßenWochen gibt es verschiedenste attraktive Pauschalarrangements. Zum Beispiel drei Nächte in dem klassischen Dreisterne Gasthof Terzer in Kurtatsch mit drei Übernachtungen mit Frühstück, einer Flasche Wein im Zimmer und der Teilnahme an der WeinSafari ab 265 Euro pro Person.

Das detaillierte Programm der WeinstraßenWochen findet sich unter  www.suedtirols-sueden.info

Anreisetipp: Mit der Bahn aus fast ganz Deutschland mit einem Umstieg und fünf Direktverbindungen von München z.B. nach Bozen. Richtig günstig mit dem Europa-Spezial ab 39 Euro, auf kurzen Strecken noch günstiger, z.B. von München bereits ab 29 Euro, solange der Vorrat reicht. Infos und Buchung unter bahn.de/italien Familientipp: Eigene Kinder / Enkel unter 15 Jahren reisen kostenfrei mit (Eintrag auf der Fahrkarte notwendig). Infos und Buchung unter bahn.de/italien Genuss-Tipp: Der Winepass (drei oder sieben Tage Mobilcard und reichhaltiges Weinprogramm) öffnet die Türen zur faszinierenden Welt der Südtiroler Weinstraße.