News
04. September 2018

Tag des offenen Denkmals in Heiligendamm 225 Jahre Seebad Heiligendamm

225 Jahre Seebad Heiligendamm: Tag des offenen Denkmals im Grand Hotel Heiligendamm

"Entdecken, was uns verbindet": Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals zelebriert das Grand Hotel Heiligendamm am 9. September "225 Jahre Seebad Heiligendamm" mit einem vielseitigen Programm.

225 Jahre Seebad Heiligendamm: Das erste deutsche Seebad von 1793 zelebriert sein großes Jubiläum. Unter dem Motto "Entdecken, was uns verbindet" lädt das Grand Hotel Heiligendamm mit einem vielseitigen Programm zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September 2018 ein.

Bei einer kostenlosen und öffentlichen Führung durch das denkmalgeschützte Kurhaus tauchen Gäste um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr in die Historie des Hotels ein, um danach süße Kreationen aus der Pâtisserie mit offenem Blick auf die Ostsee zu genießen. Auf die jüngsten Gäste wartet von 14 bis 16 Uhr die knifflige und actionreiche Kulturrallye. Mit spannenden Geschichten, vorgelesen von Geneviève Susemihl, lernen Kinder zwischen 8 und 14 Jahren spielerisch mehr über die Geschichte des ersten deutschen Seebades. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung für Kinder und Eltern gebeten.

Alternativ kann der Nachmittag auch literarisch gestaltet werden: Geblickt wird in Heiligendamms Vergangenheit - Hannelore Uhl stellt von 14 bis 15 Uhr das gemeinsam mit Harald Uhl verfasste und 2017 veröffentlichte Buch "Sommerferien in Heiligendamm" vor. Ihre Geschichten erzählen von Ferien mit Seebadflair in den Jahren von 1924 bis 1938.

Eine einmalige Gelegenheit, tiefer in die Geschichte und Entwicklung verschiedener Mecklenburger Kulturdenkmäler einzutauchen, haben Besucher und Besucherinnen außerdem bei einer Gesprächsrunde mit Prof. Joachim Skerl, Joachim Loseckan, Jan Glöe und Dr. Gerd Schäfer, von 16:30 bis 18 Uhr im atemberaubenden Ballsaal des Grand Hotels Heiligendamm. Unter der Moderation von Andreas Ebel, Chefredakteur der Ostsee-Zeitung, und unter dem Thema "Entdecken, was uns verbindet" werden Perspektiven, Ideen, Nutzungskonzepte und Herausforderungen historischer Baudenkmäler thematisiert. Die Teilnahme der Veranstaltung ist kostenfrei, um Voranmeldung gebeten.

Den Abschluss dieses erlebnisreichen Tages im Grand Hotel Heiligendamm bildet das Jubiläumskonzert - 225 Jahre Heiligendamm. Von den frühen germanischen Siedlern bis hin zum Fernhandel an der Ostsee erleben Gäste hier eine literarisch-musikalische Reise durch die Kulturgeschichte des Landes mit Clemens von Ramin & Stefan Weinzierl. Karten für dieses Konzert um 19 Uhr sind für 30 Euro pro Person erhältlich. Vor dem prächtigen Kurhaus, auf der schönsten Terrasse Mecklenburgs serviert die hervorragende Küche vor dem Konzert das Spezial-Angebot "Köstlichkeiten & Konzert", das zu EUR 55 pro Person buchbar ist. Das Grand Hotel Heiligendamm wird einen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf der Konzertkarten und Getränke dem Denkmalschutz als Spende zukommen lassen.

Mit dem Bau des ersten Seebades in Kontinentaleuropa durch Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin, auf dem "Heiligen Damm" im Jahr 1793, begann die eindrucksvolle Geschichte dieses einzigartigen Ensembles aus weißer Schönheit. Auch 225 Jahre später ist das Grand Hotel Heiligendamm ein "Once in a lifetime" Erlebnis inmitten unberührter Natur, direkt an der Ostsee gelegen und mit atemberaubendem Ausblick über die Weite des Meeres.