News
26. April 2009

Terroir von Heymann-Löwenstein

Terroir (foto: kosmos)

Eine Tour d'Horizon über Karl Marx, Kuba und Coca Cola zum Wein: Moselwinzer Reinhard Heymann-Löwenstein plädiert für eine neue Weinkultur, für Terroir als Gegenbewegung zu industrialsiertem Fastfood in der Weinwelt.

Heute dominieren technisch perfekt gemachte, genormte Weine den Markt. Sie wecken bei vielen zunehmend die Sehnsucht nach ehrlichen, authentischen "kulturbeseelten" Weinen, nach "Terroirwein", der durch das schöpferische Zusammenspiel von Lage, Reben, Klima und der Kunst des Winzers entsteht.

Reinhard Heymann-Löwenstein plädiert für eine neue Weinkultur, für Terroir als Gegenbewegung zu industrialsiertem Fastfood in der Weinwelt.

Nikos Fazit: Schwere Kost, aber sehr lesenswert. Eben kein Fast Food.

Reinhard Heymann-Löwenstein, Terroir, Weinkultur und Weingenuss in einer globalen Welt 19,95 Euro, 176 Seiten, www.Kosmos.de