06. Januar 2015

The Ritz-Carlton Nachhaltiger Kaviar

Haus am Potsdamer Platz serviert als einziges Hotel weltweit nachhaltigen Kaviar von seinem Patenfisch

Der neueste Zuwachs im The Ritz-Carlton, Berlin heißt Marlene, ist sechs Jahre alt und wiegt knapp acht Kilogramm. Das sibirische Störweibchen produziert ab sofort exklusiv für die Gäste des Hotels am Potsdamer Platz nachhaltigen Premium-Kaviar. Als weltweit erstes Hotel hat das Ritz-Carlton die Patenschaft für einen Fisch aus der Aquakulturanlage des Kaviarproduzenten Vivace übernommen.

Das Besondere an dieser Kooperation: Patenfisch Marlene liefert über mehrere Jahre hinweg den Kaviar sowie den Presskaviar Pajusnaja für das Ritz-Carlton. Möglich macht dies eine neuentwickelte und nachhaltige Art der Kaviarernte der Firma Vivace in Bremerhaven, bei der die Fische schonend "gemolken" werden. Ein weiterer Vorteil der Patenschaft: Mit jeder Ernte steigert sich die Menge und Qualität des Premium-Kaviars, der Gästen in der Brasserie Desbrosses sowie bei Veranstaltungen im Berliner Ritz-Carlton serviert wird.

Der Name für Berlins ersten Patenstör war schnell gefunden: "Marlene Dietrich ist eine der größten Töchter der Stadt und für das Team des The Ritz-Carlton – nur wenige Meter vom Marlene-Dietrich-Platz entfernt – kam nur sie als Namensgeber in Frage", sagte Robert Petrovic, Generaldirektor des The Ritz-Carlton.

"Wir sind sehr stolz, unseren Gästen nicht nur erstklassigen und nachhaltigen, sondern vor allem auch ethisch-korrekten Kaviar mit einer persönlichen Note zu präsentieren. Unsere Gäste können mit Marlenes Kaviar ihre Gerichte in unserer Brasserie Desbrosses veredeln oder die eleganten Kaviardosen als eine besondere Erinnerung an ihren Besuch bei uns mit nach Hause nehmen", so Robert Petrovic weiter.

Das weltweit patentierte Verfahren zur Produktion des hochwertigen Kaviars wurde von Prof. Angela Köhler am Alfred Wegener Institut für Polar und Meeresforschung für Vivace entwickelt. Die Unterschiede zur herkömmlichen Kaviarproduktion liegen vor allem darin, dass die Tiere am Leben bleiben und einmal jährlich Kaviar produzieren. Dieser Kaviar wird aus reifen Eiern gewonnen und ist ohne Konservierungsstoffe haltbar.

Als Zugabe zu Gerichten wie Hummerrisotto oder Lachsforelle aus der Gesundbrunnen-Quelle sowie in der dekorativen Geschenkdose kosten 10 Gramm nachhaltiger Kaviar in der Brasserie Desbrosses 25 Euro. Für seine nachhaltigen und regionalen Spezialitäten sowie seine zahlreichen Umweltinitiativen wurde das The Ritz-Carlton im Herbst 2014 zum vierten Mal in Folge nach dem Eco-Management and Audit Scheme EMAS der Europäischen Union zertifiziert.

Die Brasserie Desbrosses ist täglich von 6:30 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. Reservierungen nimmt das Restaurantteam unter der Telefonnummer +49 30 33 777 5402 sowie unter restaurantreservierung.berlin(at)ritzcarlton.com entgegen.