News
30. März 2013

Top-News Figeac & Rolland und bester Sommelier

Paolo Basso ist Best Sommelier of the World 2013 – Michel Rolland berät Chateau Figeac

Der König ist tot, es lebe der König - so könnte man meinen. Vor zweieinhalb Jahren verstarb Figeac-Patriarch Thierry Manoncourt, seine Witwe Marie-France Manoncourt hat nun flying winemaker Michel Rolland engagiert, er soll Figeac auf ein Level der Premier Grand Cru Classé A, neben Cheval Blanc, Ausone, Angélus und Pavie heben.

Hat nicht Michel Rolland auch Ausone, Angélus und Pavie beraten? Und ist Figeac gefühlt nicht schon längst auf diesem Level? Viele Weinfreunde haben Angst vor einer Uniformierung des Geschmacks im Bordelais, Michel Rolland ist ein Freund von Parker. Schaun mer mal. Ausführlich bei Panos

Best Sommelier of the World 2013 in Tokio

Endlich hat er es geschafft. Paolo Basso ist Best Sommelier of the World 2013. Der Schweizer hat dazu wie viele andere auch mehrere Anläufe beim schwersten Sommelier-Wettbewerb gebraucht.

54 Kandidaten hatten auf der Weltmeisterschaft in Tokio teilgenommen, die weiteren Plätze belegten Véronique Rivest aus Kanada and Aristide Spies aus Belgien.

Thomas Sommer, Chef-Sommelier im Schlosshotel Lerbach, hatte Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Sommeliers vertreten.